Der NABU Beiträge

Mein Garten im Klimawandel

Mein Garten im Klimawandel

Ein kleiner Schritt vor die Tür und schon stehe ich inmitten bunter Blumenteppiche, grüner Blätter und saftiger Beeren. Zarter grüner Rasen kitzelt meine Füße und der Duft meiner Sommerblumen steigt mir in die Nase – so sollte es sich anfühlen, wenn ich morgens in den Garten trete. Leider ist es in den letzten Jahren eher selten so schön in meinem Garten gewesen. Hitzeperioden und starker Regen haben sich abwechselnd über meinen Garten hergemacht.

Verfolgen Sie die „Apfel-Falken“ live!

Welches Küken schlüpft zuerst? Und wer macht die ersten Flugversuche? Schauen Sie mit uns gemeinsam den kleinen „Apfel-Falken“ beim Großwerden zu.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß!

Kamera innenKamera außen

Aktionsidee Warentauschtag

Seit 2011 organisiert die lokale NABU-Gruppe einen Warentauschtag in Meckenbeuren-Kehlen. Damit möchte sie ein Zeichen für den Klimaschutz, die Schonung der Rohstoffe und Abfallvermeidung setzen. Aber auch der soziale Aspekt ist der Gruppe wichtig. Norbert Schupp, Pressesprecher des NABU Eriskirch-Meckenbeuren, war von Anfang an dabei. Er berichtet hier, wie es zum Warentauschtag kam und wie er abläuft.

Warenausstauschtag 2015 - Foto: Norbert Schupp

Was der eine nicht mehr braucht, kann für den anderen sehr nützlich sein – Foto: Norbert Schupp

Glyphosat unter Beschuss – wie geht es weiter mit dem umstrittenen Totalherbizid?

Glyphosat, das weltweit am meisten eingesetzte Herbizid, steht weiterhin massiv unter Beschuss. Ende Juli hat die Internationale Krebsforschungsagentur (IARC) der WHO in einer Monographie ausführlich begründet, weshalb sie das Mittel als „wahrscheinlich krebserregend für den Menschen“ sowie erbgutverändernd einstuft.

Unkrautvernichtungsmittel "Round-Up" - Foto: NABU/E.Neuling

Die Weltgesundheitsorganisation hat Glyphosat – hier im Unkrautvernichtungsmittel „Round-Up“ – als „wahrscheinlich krebserregend für den Menschen“ eingestuft. – Foto: NABU/E.Neuling