„Zehn Milliarden – wie werden wir alle satt?“

Bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen anwachsen. Eine Entwicklung, die viele Probleme mit sich bringt. Wie etwa lassen sich all diese Menschen ernähren? Ohne, dass unserere Ressourcen ausgebeutet, unsere Umwelt, Böden, unsere Luft und unser Wasser zerstört werden. Kann man Fleisch künstlich herstellen? Sind Insekten die neue Proteinquelle? Oder baut jeder bald seine eigene Nahrung an?

Alte und neue Formen der Landwirtschaft - Bäuerin in Indien und Labormitarbeiter von Bayer CropScience

Alte und neue Formen der Landwirtschaft – Bäuerin in Indien und Labormitarbeiter von Bayer CropScience

Regisseur Valentin Thurn geht in seinem eindrucksvollen Film „10 Milliarden – wie werden wir alle satt?„, der im Frühjahr in den deutschen Kinos lief, diesen und weiteren Fragen nach und begibt sich weltweit auf Lösungssuche. Die Dokumentation skizziert umfassend die Problematik, vor der wir alle stehen, macht aber Mut für Engagement.

10 Milliarden - wie werden wir alle satt?

Ab heute ist der Film als DVD erhältlich. Wir verlosen fünf Exemplare. Beantworten Sie einfach unsere Frage: Wie viel Wasser steckt in einem Kilo Rindfleisch, wenn man auch das Wasser für die Futterproduktion mit einrechnet?

Das Gewinnspiel ist beendet. Die richtige Antwort lautet: 15.500 Liter Wasser.

Die Gewinner und Gewinnerinnen wurden aus allen richtigen Antworten ausgelost. Gewonnen haben Beate D., Gabriel, Fabian F., Ulrike R. und Elke H. Sie werden per E-Mail benachrichtigt.

Mehr Infos zum Film gibt es unter www.10milliarden-derfilm.de


Das könnte Sie auch interessieren:

Katharina Istel

Katharina Istel

Referentin für Nachhaltigen Konsum

Keine Kommentare

Kommentare deaktiviert