Zeichen des Sommers

Was ist ein untrügliches Zeichen des Sommers? Es gibt überall Melonen, selbst am Strand von Trischen, wenn auch leider bis zur Schale abgenagt…

Aller letzter Nachwuchs!?

Vor gar nicht langer Zeit hatte ich ja bereits vom letzten gefiederten Nachwuchs in diesem Jahr berichtet. Die drei Sandregenpfeifer-Küken (Charadrius hiaticula), um die es damals ging, sind erfreulicherweise inzwischen flügge. Doch war ich etwas voreilig

Vegetationskartierung

Wenn die Brutvögel das Grün der Insel verlassen haben und sich an Strand, im Watt und auf dem Wasser aufhalten, wendet sich der Blick verstärkt der Vegetation zu.

Mauserzeit

Auf dem Wasser rund um Trischen wird es gerade eng. Überall sieht man weiße und dunkle Punkte. Denn Tausende Brandgänse und Eiderenten versammeln sich im dithmarscher Wattenmeer, um zu mausern.

Strandputz?

Neuster Zugang in der Rubrik „kurioser Zivilisationsmüll“: eine Spülbürste im Spülsaum. Auf irgendeinem Schiff gibt es jetzt wohl nur noch dreckiges Geschirr…