Der Ball ist eröffnet – Vogelbalz auf Trischen, Teil 1

Es wird gesungen, getanzt und sich in Schale geworfen. Das Balzverhalten der Vögel ist ein Schauspiel, dass jeden Beobachter begeistert.

Ein Hochseegast

Starke westliche Winde mit Windstärken von 5-6 bft, in Böhen bis 8 bft, fegen die letzten Tage über Trischen hinweg. Da lohnt sich das sogenannte „Seawatching“, denn die Chance Hochseeevögel am Horizont zu erblicken, nimmt bei starkem Westwind zu. Dass dieser Basstölpel (Morus bassanus) dann direkt über die Insel fliegt, war pures Glück.

Große Brachvögel ziehen über Trischen

„Kuui-kuui-kuh“ tönt es durchdringend und wehmütig vom Himmel. Hoch oben ist eine Formation ziehender Vögel auszumachen, die die Insel in Richtung Nordosten überquert.

Ein Schaufenster zu geputzten Fenstern

Saubere Fenster sind wichtig, das lehrte mich meine Mutter. Sie lassen das gute Wetter herein und beim Blick nach draußen trügt kein trüber Schleier.

Schwarzkopfmöwen sind wieder da

Seit einigen Tagen sind auf Trischen wieder Schwarzkopfmöwen (Lars melanocephalus) von der Hütte aus zu beobachten.