Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 44.210.99.209.
Es könnte sein, dass Ihr Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
664 Einträge
Renate Haag Renate Haag aus Lohmar,, NRW, Großraum Köln/Bonn schrieb am 19. April 2024 um 15:39
Hallo Jacob, angeregt durch den NDR hatte ich vor einiger Zeit den Newsletter zur Vogelinsel Trischen und deinen neuen Job abonniert; ich sammel die Nwesletter in meinem Mail-Account und guck sie mir bei schlechtem Wetter oder, wenn ich aus anderen Gründen nicht vor die Tür komme, gerne in Ruhe an - so wie heute 🌦🌧☕️ Heute habe ich das erste Mal das Gästebuch geöffnet, und da hat mich deine Antwort zur Anfrage von [i]Andrea Brauner aus Köln vom 13. 04.2024 überrascht: ich hatte mir laienhaft vorgestellt, dass zum Auslesen der Beringung die Vögel in Vogelkojen fliegen müssen. Danke für die ausführliche Info. Alles Gute weiterhin - herzliche Grüße - Renate
Administrator-Antwort von: Jakob Wildraut
Moin Renate, schön dass du auf den Blog gestoßen bist und ihn verfolgst! Ganz falsch war deine Annahme auch nicht, bei kleineren Vögeln ist es meist nötig diese zu fangen, dafür gibt es verschiedenste Programme, auf Helgoland werden beispielsweise Vögel in Reusen gefangen, auf der Mettnau am Bodensee in Netzen. Bei größeren Vögeln ist das Ablesen natürlich einfacher. Viele Grüße nach NRW, Jakob
Ruth Rieter-Schorn Ruth Rieter-Schorn aus Waldshut-Tiengen schrieb am 15. April 2024 um 14:42
Einen guten Tag vom Festland sehr geehrter Herr WildrauI. In der Tat völlig International die schöne Vogelinsel Trischen. Und einen 17jährigen Trischen-Löffler, faszinierend! Die Steppenmöwe aus Polen fühlt sich offensichtlich auch dieses Jahr sehr wohl auf der Vogelinsel Trischen. Viele Entdeckungen weiterhin beim Ablesen der Ringe wünsche ich Ihnen. Mit lieben Grüßen, Ruth Rieter-Schorn
Andrea Brauner Andrea Brauner aus Köln schrieb am 13. April 2024 um 9:08
Lieber Jakob, zum dritten Mal verfolge ich nun mit großem Interesse die Berichte von Trischen. Es ist immer wieder spannend zu lesen und ein wenig daran teilhaben zu können. Zu Ihrem aktuellen Bericht stelle ich mir allerdings wiedermal die Frage, wie es gelingen kann die Ringe der Vögel abzulesen. Wenn Sie von so vielen Vögeln erfahren konnten, wo sie herkommen, wie machen Sie das? Vielleicht können Sie das nochmal näher erläutern. Herzlichen Dank und weiterhin eine gute Zeit auf Trischen wünsche ich Ihnen. Andrea
Administrator-Antwort von: Jakob Wildraut
Moin Andrea, danke für IhreNachricht, schön, dass Sie dabei sind. Zu ihrere Frage: für alle Arten gilt, dass ich versuche so langsam und vorsichtig an Gruppen von Vögeln heranzukommen um dann in Ruhe die Beine begutachten zu können um zu sehen ob dort Ringe zu sehen sind. Wenn ich nah genug dran bin, kann ich den Code manchmal schon so durch das Spektiv lesen, wenn nicht, versuche ich Fotos mit meinem Handy durch das Spektiv zu machen, darauf lässt sich der Code dann oft gut lesen. Was ich dann sehe trage ich in der App "BirdRing" ein, diese leitet mich auf die website cr-birding.org, wo ich mit verschiedenen Filtern nach dem passenden Beringungsprojekt zu meinem gefunden Vogel suchen kann. Hier gibt es dann auch einen Kontakt, ich schreibe dem Beringer oder der Beringerin und von diesem oder dieser bekomme ich dann einen Lebenslauf des Vogels. Ich hoffe die Erklärung ist aufschlussreich. Viele Grüße nach Köln, Jakob
Bettina Bettina aus Rothenkirchen/Rambin Insel Rügen schrieb am 5. April 2024 um 19:00
Huhu lieber Jakob, auch ich bin seit Jahren eine eifrige Mitleserin und verfolge die Ereignisse auf Trischen. Besonders eindrücklich sind meine Erinnerungen an die Einträge von Till Holsten. Ich hoffe sehr, daß die Wanderratten fernbleiben!!! Da müßte man gegebenenfalls wirklich gegensteuern! Wir haben hier auch Marderhunde und Waschbären; alles Tiere, die nicht unbedingt gut für die einheimischen Bewohner sind. Nun wünsche ich Dir viele spannende Erlebnisse und Beobachtungen! Ich füttere ja noch und habe zur Zeit viele streitbare Erlenzeisige und Grünfinken und seit heute einen kleinen Schwarm der schönen Bergfinken. Zu meiner großen Freude ist auch mal wieder eine Goldammer zu hören. Die Weißstörche sind auch auf Rügen angekommen. Mal sehen, was das Jahr noch so bringen wird. Also alles Gute und bis bald mal - herzlichst Bettina von der Insel Rügen
Administrator-Antwort von: Jakob Wildraut
Moin Bettina, danke für deine Nachricht und die guten Wünsche! Toll, dass an deiner Futterstelle so viel los ist. Ich wünsche dir einen schönen Frühling mit vielen tollen Beobachtungen. Viele Grüße Jakob
Eberhardt Mathias Kloss Eberhardt Mathias Kloss aus Wölfersheim schrieb am 5. April 2024 um 15:26
Hey, hoffe es bleibt alles gut auf Trischen. Die Nager sind dort nicht gewünscht. Wie wird sich das für die Zukunft auswirken? Pieppiep Eberhardt
Administrator-Antwort von: Jakob Wildraut
Moin Eberhardt, Das ist eine gute Frage, bei Nutria und Bisam wäre denkbar, dass sie Schäden an der Vegetation verursachen. Dafür müsste sich aber schon eine etwas größere Population bilden, bzw. halten, und das ist bei den Stürmen im Winter unwahrscheinlich, die Insel wird dann komplett überflutet und für die Nager gibt es wenig Überlebenschancen. Wenn allerdings Wanderratten auch nur in einem Jahr vermehrt auf Trischen ankommen, kann das im allerschlimmsten Fall zum nahezu kompletten Brutausfall für eine Saison führen. Hoffen wir, dass es nicht soweit kommt. Viele Grüße nach Wölfersheim, Jakob
Annieta Annieta aus Groningen schrieb am 5. April 2024 um 14:06
Hallo Jacob, Danke für deinen neuen Beitrag über kleine Säugetiere und was die für die Vögelpopulation bedeuten könnten. Glücklicherweiße sind es "friedliche" Säugetiere, die du gesichtet hast. Einen Beitrag über andere auf der Insel lebende Tiere ist auch interessant. Gutes Wochenende und bis zum nächsten Beitrag! Grüße, Annieta
Administrator-Antwort von: Jakob Wildraut
Moin Annieta, danke für deine Rückmeldung und die Grüße! Alles Gute nach Groningen, Jakob
Sylvia Sylvia aus Bockenem schrieb am 5. April 2024 um 13:07
Würde man eventuell für Nutria und Bisamratten Fallen aufstellen, bevor es zu einer größeren Vermehrung kommt? Liebe Grüße aus Südniedersachsen von Sylvia
Administrator-Antwort von: Jakob Wildraut
Moin Sylvia, danke für deine Frage! Der weitere Umgang mit Nagern auf Trischen wird am Ende vom Nationalparkamt entschieden, auf was es hinausläuft kann ich gerade noch nicht sagen. Ich kann mir aber vorstellen, dass die Sturmfluten im Winter das Problem beheben, zumindest zeitweise. Erhöhte Dringlichkeit besteht bei den "Vegetariern" nicht, bei Wanderratten würde das schon anders aussehen. Ich hoffe das beantwortet deine Frage. Viele Grüße aus Festland, Jakob
Olaf Olaf aus Hannover schrieb am 31. März 2024 um 19:17
Moin Jakob! Endlich bin ich dazu gekommen, deine ersten Blogs zu lesen. Zunächst alle guten Wünsche für dich, du bist ja jetzt schon richtig angekommen… Ich freue mich auf interessante Berichte von Trischen! Die letzten Jahre habe ich alles neugierig verfolgt, die Texte von Till sind mir besonders in Erinnerung geblieben. Ich bin jeden Sommer in Nordfriesland und schaue oft beim Naturzentrum Katinger Watt vorbei um Exkursionen mitzumachen oder auf dem alten Deich zu malen. So bin ich dort auch Till einmal begegnet… Genieße die intensive Zeit in der Natur und halte uns auf dem Laufenden! Liebe Grüße aus Hannover Olaf
Administrator-Antwort von: Jakob Wildraut
Moin Olaf, Danke für deine guten Wünsche! Schön, dass dich die Texte und das Wattenmeer begeistern! Im Naturzentrum Katinger Watt bin ich auch immer gern. Ich hoffe du hast weiterhin Freude am Blog! Lieben Gruß Jakob
Atelier Rieter GmbH Ruth Rieter-Schorn Atelier Rieter GmbH Ruth Rieter-Schorn aus Waldshut-Tiengen schrieb am 30. März 2024 um 16:16
Viele Grüße vom Festland zu Ihnen auf die Vogelinsel Trischen und vielen Dank für Ihren neuesten Bericht über das Leben auf der Insel mit den doch vielen Vogelarten die die Insel bereits bereisen und Ihrer Erkundung der Insel Trischen. Schöne Ostern und bis bald wieder. Mit herzlichen Grüßen, Ruth Rieter-Schorn, das Fernglashaus.
Administrator-Antwort von: Jakob Wildraut
Hallo Frau Rieter-Schorn, danke für die Grüße, Ihnen wünsche ich auch schöne Ostern! Das Fernglas leistet mir hier gute Dienste. Viele Grüße Jakob Wildraut
Annieta Ten Voorde Annieta Ten Voorde aus Groningen schrieb am 30. März 2024 um 12:40
Hallo Jacob, Danke für den Beitrag worin du berichtest, das du jetzt auf Trischen angekommen bist und die Insel schon ganz erkundet hast. Du beobachtest momentan den Vögelzug: auch die Vögel kommen an. Schöne Bilder! Grüße von Annieta aus der Nederlanden.
Administrator-Antwort von: Jakob Wildraut
Moin Annieta, Danke für deine Grüße und dein Interesse! Viele Grüße nach Groningen, Jakob
Elisabeth Rütsche Elisabeth Rütsche aus Lenk im Simmental schrieb am 30. März 2024 um 10:29
Hallo Jakob, habe lange Zeit zwischen Hamburg und Cuxhaven verbracht, ein Stück Herz ist da oben geblieben, Vögel begeistern mich, nun eben auch hier in den Bergen....
Administrator-Antwort von: Jakob Wildraut
Moin Elisabeth, schön dass du die Leidenschaft für die Küste und die Berge teilst. Viele Grüße ins Simmental Jakob
Gitta Meding Gitta Meding aus Duisburg schrieb am 29. März 2024 um 22:40
Moin neuer Trischen Bewohner, ich freue mich schon auf viele neue Beiträge und Fotos..viel Spaß und Erfolg beim beobachten und erfassen der Mitbewohner. LG Gitta aussem Ruhrpott 🙂
Administrator-Antwort von: Jakob Wildraut
Moin Gitta, schöne Grüße in den Pott, toll dass du dabei bist! Grüße Jakob
Kornelia Kremer Kornelia Kremer aus 64347 Griesheim schrieb am 24. März 2024 um 17:27
Hallo Jakob, dir einen guten Start und eine erlebnisreiche Zeit auf Trischen! Ich freue mich auf deine Berichte. Viele Grüße, Kornelia
Administrator-Antwort von: Jakob Wildraut
Moin Kornelia, vielen Dank und viele Grüße nach Griesheim! Jakob
Manfred Graßmann Manfred Graßmann aus Ingelheim schrieb am 23. März 2024 um 19:50
Hallo Jakob, ich wünsche dir eine gute und spannende Zeit auf der Insel Ich freue mich über diesen Blog wieder dabei sein zu können. Herzliche Grüße aus Ingelheim Manfred
Administrator-Antwort von: Jakob Wildraut
Moin Manfred, Danke für die guten Wünsche, schön dass du dabei bist und herzliche Grüße zurück von Trischen! Jakob
Elisabeth Rütsche Elisabeth Rütsche aus Lenk im Simmental Schweiz schrieb am 23. März 2024 um 15:40
ein Mensch wieder auf Trischen, hallo Jakob, Ich freue mich wie seit einigen Jahren auf die Beiträge! Wünsche eine gute Zeit, Grüsse aus den Schweizerbergen😊
Administrator-Antwort von: Jakob Wildraut
Moin, danke für die Grüße, schön, dass Trischen bis in die Alpen begeistert! Grüße in die Schweiz Jakob
Annieta ten Voorde Annieta ten Voorde aus Groningen schrieb am 22. März 2024 um 21:53
Hallo Jacob, ich wünsche Ihnen eine gute Zeit auf Trischen. Ich freue mich auf neue Berichte. Gruß, Annieta
Administrator-Antwort von: Jakob Wildraut
Hallo Anita, dankeschön! Toll, dass du den Blog verfolgst! Grüße Jakob
Jörg Jörg schrieb am 22. März 2024 um 21:30
Hallo Jakob, ich wünsche Dir einen guten Start auf Trischen. Seit mehreren Jahren bin ich Leser der sehr interessanten Berichte. Viele Grüße Jörg
Administrator-Antwort von: Jakob Wildraut
Moin Jörg, vielen Dank, schön, dass du auch in diesem Jahr wieder dabei bist! Grüße Jakob
Tim Sundsvall Tim Sundsvall schrieb am 17. März 2024 um 14:04
Hallo Jakob, auch ich bin seit Jahren ein regelmäßiger Trischen-Blog-Leser und gehöre der Gruppe derer an für die dieser Blog wohl am ehesten gedacht war: Menschen dem Vogel(schutz) näher bringen, die bis dahin kaum Kontakt damit hatten. Kein FÖJ, keine Naturschutzstationen, kein Nistkästen bauen. Seitdem ich aber den Blog lese, gehe ich aufmerksamer durch Wald und Flur, verfolge ich das An- und Abschwellen der Gesänge im Lauf der Jahreszeiten und nehme an der Stunde der Winter- bzw. Gartenvögel teil. Und mal auf einer einsamen Insel zu leben und zu arbeiten - das hätte mir auch gefallen. Ich bin schon gespannt auf dieses Jahr, wünsche dir eine gute Überfahrt, wenig Reparaturbedarf an der Hütte und ein glückliches Händchen für die Auswahl von Ausrüstung und Vorrat. Schöne Grüße von Tim
Administrator-Antwort von: Jakob Wildraut
Moin Tim, schön dass dich der Blog begeistert! Ich wünsche dir für diesen Frühling schöne Beobachtungen. Danke für die guten Wünsche! Schöne Grüße Jakob
Mirja Alexandra Kahle Mirja Alexandra Kahle aus Henstedt-Ulzburg schrieb am 13. März 2024 um 17:54
Moin Jakob, Ich wünsche dir einen guten Start und eine erfolgreiche Saison mit vielen schönen und besonderen Momenten. Bin sehr gespannt auf deine Berichte und freue mich, ein Gesicht zu haben, wenn ich vom Deich in Friedrichskoog Spitze die Insel sehe. Viele Grüße, Mirja Kahle
Administrator-Antwort von: Jakob Wildraut
Moin Mirja, danke für die guten Wünsche! Ganz viel Spaß in Friedrichskoog, ich winke dann. Viele Grüße Jakob
Atelier Rieter GmbH Ruth Rieter-Schorn Atelier Rieter GmbH Ruth Rieter-Schorn aus Waldshut-Tiengen schrieb am 11. März 2024 um 18:19
Hallo sehr geehrter Jakob Wildraut, betr. Ihrer Packliste, was Sie wohl nicht mitnehmen müssen auf die Vogelinsel Trischen ist Salz. Ist wohl genügend Salz im Salzwasser vorhanden. Wofür Sie Salz benötigen würden? Tja, sollte kein Kühlschrank vorhanden sein, legen Sie die Butter in ein Glas mit Salzwasser und die Butter wird auch im Sommer nicht ranzig. Viele Grüße aus Tiengen, Ruth Rieter-Schorn

Zurück zur Homepage