Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 3.228.21.186.
Es könnte sein, dass Ihr Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
266 Einträge
Renate Grützner Renate Grützner aus Wremen schrieb am 12. August 2019 um 14:48:
Liebe Anne, erst jetzt bin ich durch Deinen Vater auf diese Seite aufmerksam gemacht worden. Ich habe jetzt ganz schön zu tun, Deine Einträge seit Deinem ersten Tag auf Trischen nachzulesen. Tolle Bilder hast Du gemacht. Ich setze mich jetzt daran, über Dich auf Trischen einen Bericht für meine Chronikseite zu schreiben. Henry hat mir schon mal an Deiner Stelle erlaubt, Bilder von Dir dazu zu benutzen. Ich hoffe, das ist ok. Alles Gute weiterhin und genieße es! Renate
Franzi Franzi aus Augsburg schrieb am 8. August 2019 um 18:21:
Hallo Anne, Ich habe mich beim Durchlesen der db mobil Zeitschrift gefragt, wie Sie es durchhalten so lange nicht unter Menschen zu sein. Darf ich Sie fragen, ob sie auf der Insel telefonieren und generell wie oft sie Gespräche mit Menschen führen? Das wäre sehr interessant zu hören. Schöne Grüße, Franziska
Administrator-Antwort von: Anne de Walmont
Hallo Franzi, nach dem lesen des Artikel in der bahn.mobil kann man schnell denken, dass ich schon viele Jahre hier alleine lebe. Das hat das team der Zeitschrift nicht gut beschrieben. Ich wohne nur für eine Saison hier, sieben Monate, im nächsten Jahr ist dann eine andere Person an der Reihe. Sieben Monate sind keine lange Zeit fürs Alleinsein, finde ich. Einmal die Woche kommt ja der Inselversorger Axel und von Zeit zu Zeit telefoniere ich auch. Drum kommen Einsamkeits-Gefühle gar nicht erst auf. Vielmehr kehrt eine angenehme Ruhe ein;) schöne Grüße Anne
Wolfgang Wolfgang aus Reinbek schrieb am 4. August 2019 um 18:41:
Liebe Anne, Ein Tag mit einem neuen Blog aus Trischen ist ein guter Tag - entführt er einen doch sofort in's an's Meer in die Vogelwelt , die Insekten , Strandfunde apropo Strandfunde : der aktuelle Stern berichtet über das versunkene "Doggerland" und Funde aus dieser Zeit in England. Gibt es in Trischen auch Strandfunde , die auf das versunkene Doggerland hinweisen? Herzliche Grüsse! Wolfgang
Administrator-Antwort von: Anne de Walmont
Hallo Wolfgang, vielen Dank für deinen Eintrag hier im Gästebuch. Bisher konnte ich an Trischens Strand noch nichts Eindeutiges entdecken, dass auf das Doggerland hinweist. Bei meinen Strandspaziergängen halte ich weiterhin die Augen offen;)! schöne Grüße Anne
Peter Peter aus Dorsten schrieb am 2. August 2019 um 20:18:
Moin, ich verbringe zur Zeit meinen Urlaub an der Nordsee und schaue ab und an mit dem Fernglas Richtung Trischen. Die Bilder und Erlebnisse, die Sie in Ihrem Blog zeigen, sind sehr interessant. Leider wird die Insel immer kleiner werden. Schönen Gruß aus Büsum.
Arvid Arvid aus Berlin (früher Amrum) schrieb am 2. August 2019 um 18:04:
Liebe Anne, nun saß ich im ICE und schmöker im bahn mobil Magazin. Ein kurzer Text über Trischen darin mit einem Satellitenbild (du bist nicht zu sehn). Nichts Aufsehenerregendes bis zum 3.-letzten Satz. Nein! DIE berühmte Anne de Walmont von Pellworm ist jetzt die noch berühmtere Vogelwärtin. Unbelievable und Glückwunsch! 🙂 Einige deiner schönen Einträge habe ich bereits gelesen. Schreib' mir gern, wenn du magst - Dann lass ich dir ein Bild von deinem Namen in der bahn mobil zukommen und schwärm mit dir von früher und von der Nordsee. Liebe Grüße Arvid (früher von Amrum)
Theda Brunken Theda Brunken aus Gandersum schrieb am 27. Juli 2019 um 17:28:
Liebe Anne, ich danke Dir, dass du meine Flaschenpost gefunden hast und bin begeistert über Eure Website und habe Achtung für Deine großartige Arbeit!! ich werde Dir auch per Post noch eine Meldung senden. Liebe Grüße aus Ostfriesland von Theda.
Gaby Weiß Gaby Weiß aus Feldatal schrieb am 26. Juli 2019 um 18:05:
Hallo, Anne! Herzlichen Dank für die schönen Fotos von den herrlichen Fliegern und den hübschen Federn! Ich lese regelmäßig mit und freue mich über alles, was Du mit uns teilst. Auch wenn ich nicht an der See leben kann, Besuche nicht möglich sind, so bringst Du damit die See zu mir nach Hause! Ich hoffe, es gelingt uns allen, diese wunderbare Natur bestmöglich zu schützen, zu bewahren. Liebe Grüße und danke für Dein Engagement sendet Gaby Weiß
Henning Siats Henning Siats aus Wremen schrieb am 25. Juli 2019 um 12:27:
Moin liebe Anne, sehr schöne Strandfotos! Und über die Mauser speziell der Brandgänse habe ich ja nun auch mehr Informationen. Die Vorgänger auf Trischen werde ich dazu noch lesen. Bei mir liegen Hefte von Jens Dircksen, der vor ca. 50 Jahren einen Sommer auf Trischen zugebracht hat. "Die Brutvögel der Vogelfreistätte Trischen im Jahre 1966" und "Die wichtigsten Pflanzengesellschaften der Insel..." sowie "Brandgans- und Eiderenten Mauserzeug im Raum Um Trischen" Sind Kopien von Interesse? Die könnte ich schicken. Schönen Gruß vom Wremer Heimatkreis (Henning)
Administrator-Antwort von: Anne de Walmont
Hallo Henning, vielen Dank für deinen Eintrag im Gästebuch. Zu meinem Vogelwart-Vorgänger aus dem Jahre 1966 gibt es eine kleine, schöne Geschichte. Ich melde mich per Mail. schöne Grüße Anne
Susanne Ilfrich Susanne Ilfrich aus Berlin schrieb am 24. Juli 2019 um 16:34:
Tolle Bilder! Super Idee! Vielen Dank!
Willy Jagielki Willy Jagielki aus Nordseebad Wremen schrieb am 21. Juli 2019 um 21:18:
Hallo liebe Anne, es wird mal langsam Zeit, dir als weiterer Wremer meine Begeisterung über deine Erlebnisschilderungen mit deinen vielen gefiederten Mitbewohnern auf Trischen mitzuteilen. Ich dachte die gängige Vogelwelt hier bei uns an der Küste ein wenig zu kennen. Fehl gedacht. Durch deine sehr anschaulichen und authentischen Schilderungen musste ich feststellen, da gibt es für mich noch sehr viel zu entdecken. Und so freue ich mich und bin gespannt über deine weiteren Berichte.  Ich wünsche dir weiterhin eine erlebnisreiche und schöne Sommerzeit auf der kleinen Vogelinsel. Alles Gute… fröhliche Grüße Willy
AB AB schrieb am 11. Juli 2019 um 16:30:
Schade, dass es diese Kategorie überhaupt gibt, aber vielen Dank für diesen traurigen, aber dennoch witzigen Strandfundeeintrag. 🙂 Verrückt! Und ich mag mir überhaupt nicht ausmalen, was jeden Tag angespült wird. Sammelt Ihr VogelwärtInnen eigentlich den Müll ein, der tagtäglich angespült wird?
Administrator-Antwort von: Anne de Walmont
Hallo, generell wird der Müll auf Trischen nicht eingesammelt. Dann müsst ich Axel bei jeder Versorgungsfahrt so einiges mitgeben. Außerdem wäre das nur ein minimales Kratzen an der Spitze des großen Eis- bzw. Müllberges. Im September gibt es den ICCD, den International Coastal Cleanup Day. Der NABU macht vielerorts mit und ich stellvertretend auf Trischen auch. Das Ganze hat dann vor allem symbolischen Charakter und soll auf das Müllproblem an den Küsten und im Meer aufmerksam machen. Naja und wenn ein kleiner Strandabschnitt Trischens und andernorts für kurze Zeit vom Müll befreit ist, ist das natürlich nicht verkehrt;)
Bernd Kreim Bernd Kreim aus Büttelborn schrieb am 11. Juli 2019 um 16:21:
Freue mich immer über neues auf Trischen. Der Kühlschrank ist schön gefüllt. Liebe Anne wünsche Dir weiter viel Spass.
Henning Siats Henning Siats aus Wremen schrieb am 3. Juli 2019 um 19:49:
Liebe Anne, es immer wieder interessant deine Blog-Beiträge zu lesen. Schöne Fotos sind anzuschauen, z.B. den Rotschenkel am 3.7. Ich freue mich auf den zweiten Teil deines Aufenthaltes auf der Insel.
Karl Ernst Habedank Karl Ernst Habedank aus 58239 Schwerte schrieb am 3. Juli 2019 um 18:50:
Liebe Anne Walmont, von jedem neuen Bericht von der Vogelinsel Trischen bin ich jedesmal begeistert. Für Sie weiterhin interessante Beobachtungen und eine schöne 2. Halbzeit auf Trischen. Mit freundlichen Grüßen K. E. Habedank
Claire Swienty Claire Swienty aus Lorient schrieb am 3. Juli 2019 um 17:18:
Liebe Anne, danke für die interessanten, fachkundigen Beobachtungen und vor allem für die sehr guten Fotos aus Trischen. Bin jedes Mal neugierig: Was gibt es Neues bei Anne auf Trischen?! Und immer wieder begeistert. Gute zweite Halbzeit. Sie werden mich noch über den ganzen Sommer begeistern. Danke. Claire
Dora Bühlmann Dora Bühlmann aus Beinwil am See / Schweiz schrieb am 3. Juli 2019 um 17:07:
Liebe Frau de Walmont Schon Halbzeit...... Gerne werde ich Sie weiterhin begleiten. Mit grossem Interesse lese ich Ihre vielseitigen Beiträge und freue mich über Ihre wunderschönen Fotos.Ihre Berichte sind gut gegen Heimweh nach der Nordsee! Alles Gute und herzliche Grüsse aus der Schweiz Dora Bühlmann
Ekkehard Glöde-Solbach Ekkehard Glöde-Solbach aus Elben schrieb am 25. Juni 2019 um 21:25:
Moin, moin, kaum zu glauben, dass es auf Trischen im Sommer Momente ohne Vögel in Sichtweite gibt. Kommt das wirklich vor? Die Idee mit dem 360° Panorama-Rundumblick hat meines Wissens noch keine Vorgängerin und kein Vorgänger in so anschaulicher Weise umgesetzt. Kompliment! Herzliche Grüße aus dem Westerwald sendet der ehemalige DBV-Vogelwart der Vogelkoje Kampen / Sylt Ekki aus Elben
Administrator-Antwort von: Anne de Walmont
Hallo Ekki, schön, dass dir der Beitrag gefällt. Dass ich keine Vögel sehe, kommt natürlich tatsächlich nicht vor. Die Brutvögel sind ja zur Zeit permanent auf der Insel, die Eiderenten und Brandgänse werden für die Mauser um Trischen immer mehr und seit ein paar Tagen sind große Trupps von Lachmöwen da. All die sind aber bereits beim ersten Blick durchs Spektiv am Morgen erfasst. An manchen Tagen im Sommer passiert neben diesen Beobachtungen aber manchmal aus ornithologischer Perspektive recht wenig. Darauf war meine Aussage eher bezogen. Schöne Grüße von Trischen in de Westerwald! Anne
Eberhardt M. Kloss Eberhardt M. Kloss aus wölfersheim schrieb am 25. Juni 2019 um 17:04:
Hallo Anne mit Begeisterung sehe ich Deine wunderbaren Beiträge von der Vogelinsel Trischen. Selbst betreibe ich die Ornithologie als mein Hobby und bin auch im Herbst immer auf Helgoland. Deine Geographie-Fotos sind sehr schön,eine beneidenswerte Perspective. LG Eberhardt
Ruth Ruth schrieb am 20. Juni 2019 um 8:55:
Hallo Anne, deine Beiträge zu lesen, macht immer wieder Spaß. Schön, dass du die Wanderfalken beobachten kannst und dass sie auf diesen Inseln noch ein Reich zum Brüten und Aufziehen der Jungen haben. LG Ruth
Gitta Meding Gitta Meding aus Moers am Niederrhein schrieb am 15. Juni 2019 um 9:39:
Moin!Hier gibt es auch Stare, 2018🤣haben die noch den 🍒🌳geplündert, 😪dieses Jahr wurde er gefällt (innen faul),aber ich bin guter Hoffnung, dass sie wieder kommen, es gibt hier sehr viele Obstbäume. 🥰Gruß vom Niederrhein..Gitta 🙋🏼‍♀️

Zurück zur Homepage