Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 44.211.31.134.
Es könnte sein, dass Ihr Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
689 Einträge
Andrea Brauner Andrea Brauner aus Köln schrieb am 26. August 2023 um 21:01
Liebe Melanie, vor ein paar Tagen bin ich zufällig auf den Nordsee Podcast von Bärbel Fening gestoßen und habe mir natürlich sofort das Interview mit Ihnen angehört. Sehr sympathisch, interessant und ich habe mich gefreut, Sie einmal zu hören. Leider bekomme ich seit einiger Zeit Ihre Nachrichten vom Blog nicht mehr, was ich sehr bedauere und mir nicht erklären kann. Ich habe mich nicht abgemeldet. Wissen Sie vielleicht woran es liegt? Bitte nehmen Sie mich doch sonst nochmal neu auf in die Liste, mir gelingt es leider nicht. Einstweilen verfolge ich Ihre Beiträge auf der Nabu Seite. Herzliche Grüße, Andrea Brauner
Administrator-Antwort von: Melanie Theel
Liebe Frau Brauner, vielen Dankf für das nette Feedback zum Nordsee-Podcast, ich freue mich sehr, dass er ihnen gefallen hat. Sie sind nun die Zweite die von den fehlenden Newsletter-Benachrichtigungen schreibt. Ich selbst kann da leider nicht viel machen, werde mich aber an die zuständige Person beim NABU richten und hoffe, dass der Fehler bald behoben wird. Herzliche Grüße von Trischen Melanie
Tom Hesen Tom Hesen schrieb am 26. August 2023 um 16:40
Hallo Vogelwartin, ist das wirklich so, dass hier die vierte Woche Sendepause ist im Gästebuch oder haben die Moderatoren Urlaub? Dabei fehlen doch noch die Glückwünsche für die stolze Repräsentation des Vogelschutzes in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung am 20.08.2023. Unter der Überschrift "Arbeiten im Extrembereich" und dem Absatz "Am Einsamsten - Die Vogelwartin von Trischen" ist dort (mit Bild) ein kurzer Abriss von dem beschrieben, was wir Leserinnen und Lesern deines Blogs ja im Detail kennen. Ob es danach einen sprunghaften Anstieg der Newsletter-Abonnenten gab? Einen schönen und erlebnisreichen Spätsommer auf Trischen wünscht dir, Tom
Administrator-Antwort von: Melanie Theel
Moin Tom, dein erster Gästebucheintrag hat mich leider nicht erreicht. Normalerweise schaue ich mindestens einmal die Woche rein und schalte die Kommentare frei. Anscheinend gibt es gerade ein paar technische Schwierigkeiten, da auch der Newsletter nicht mehr versendet wird. Einen Anstieg der Abonnenten konnte ich daher bisher auch noch nicht erkennen. Schade, wäre spannend gewesen, wie sich der Zeitungsartikel auswirkt. Viele Grüße von der Sandbank Melanie
Gitta M Gitta M aus Duisburg schrieb am 30. Juli 2023 um 21:31
Hallo..war vorherige Woche am Beltingrader Koog 😂im strömenden Regen losgezogen,es war Ebbe und so konnte ich auch einige "rote Piet" entdecken,Säbler und noch ein paar, die ich aufgrund der Lichtspiegelung nicht richtig erkennen konnte. Die Besucher an der Station schauten irritiert, als ich mit Gummilatschen und Regenmantel, schwerem Rucksack loszog..😂🤷🏼‍♀️mich hält kein Wetter ab,um Vögel zu beobachten..Danke für deine Berichte..freue mich schon auf die nächsten Sichtungen...
Angela Lüthje Angela Lüthje aus Schleswig-Holstein - Rendsburg schrieb am 9. Juli 2023 um 17:43
Gerade habe ich mit großem Interesse den Bericht und die Erläuterung über die schwärmenden Ameisen gelesen, danke! Denn bei uns im Garten geht dieses Spektakel gerade zu Ende! Die Ameisen wohnen unter unserer Terrassentreppe, und es sah aus wie auf einem Flugplatz... die großen Flieger in Wartestellung und die kleinen Helfer drumrumschwärmend, sie in die richtige Position bringend, sie ein letztes Mal versorgend, bevor der Massenstart losging, ein Insekt nach dem anderen. In der Luft warteten schon die Mauersegler auf fette Beute... Immer wieder ist es wunderbar zu sehen, wie die Natur im Garten wirkt, ...wenn man sie lässt. Schönen Gruß! Angela
Reinhold Weismann-kieser Reinhold Weismann-kieser aus zur Zeit an der Müritz schrieb am 3. Juli 2023 um 21:13
Solche Tragödien kenne ich vom Frühjahr '62! Wir verloren alle Gelege der Zwergseeschwalben! Auch viele andere Gelege fielen damals der Flut und den Silbermöven zum Opfer. Die Lachmöven kamen allerdings im Spartinagras ganz gut zurecht. Herzlich - Reinhold W-K
Gitta Meding Gitta Meding aus Duisburg schrieb am 26. Juni 2023 um 13:55
Danke Melanie für den Bericht, das Eiderenten diese Speiballen ausscheiden wusste ich nicht. Das erste Mal habe ich sie auf Island gesehen, aber auch an der Nordseeküste schon mal..LG 😊aus DU..Gitta
Hans-Peter Möller Hans-Peter Möller aus Berlin schrieb am 21. Juni 2023 um 17:58
Guten Tag Melanie, heute ist nun der längste Tag des Jahres. Mit Interesse habe ich den Einsatz einer Drohne für die Vogelzählung gelesen. Um zu einem guten Ergebnis zu kommen, wird sicherlich der Einsatz einer hochauflösenden Kamera erforderlich sein, um dann am PC oder Notebook das jeweilige Foto entsprechend vergrößern zu können, um dann mit der Zählung zu beginnen. Wahrscheinlich ist es auf der Insel nun auch viel lauter, weil der Vogel-Nachwuchs sich bemerkbar macht. Ich drücke den Daumen, dass Unwetter möglichst an Trischen vorbeiziehen. Viele Grüße aus Berlin von Hans-Peter
Schladebach Erika Schladebach Erika aus 67125 Dannstadt schrieb am 14. Juni 2023 um 6:31
Hallo, hier meldet sich Dannstadt. Lese sehr gerne ihre Berichte über Trischen. Finde es so toll und erlebe es einfach mit. Wünsche weiterhin viele tolle Eindrücke. Liebe Grüsse Fam. Schladebach
Andrea Brauner Andrea Brauner aus Köln schrieb am 7. Juni 2023 um 18:32
Liebe Melanie, ich freue mich immer über Ihre neuen Beiträge von Trischen. Sehr interessant! Danke und herzliche Grüße aus Köln, Andrea
Gitta Meding Gitta Meding aus Duisburg schrieb am 31. Mai 2023 um 17:01
Hallo!Sehr interessant zu lesen und zu erfahren das es auch einen "Käfer🪲experten"gibt.Ich befasse mich seit Jahren mit Wildbienen (Volker Fockenberg/Wildbienen🐝experte/NRW),es gibt Ähnlichkeiten denke ich, einige Arten legen ihre Brutröhren auch im Sandboden an.Wünsche noch viele Entdeckungen auf Trischen und vllt eine neue Art,die dann Melanie genannt wird .Grüße aus DU am Rhein. Gitta 🐝😊👋🏻
Melanie Theel Melanie Theel aus Trischen schrieb am 31. Mai 2023 um 15:03
Ich möchte mich auf diesem Weg für all die netten Kommentare bedanken. Ich lese fleißig mit, wenn ich auch nicht alle Beiträge direkt kommentiere. Aber ich freue mich jedes Mal, wenn ich einen neuen Gästebucheintrag entdecke!
Meyer-Franken, Brigitte Meyer-Franken, Brigitte aus Drakenburg schrieb am 30. Mai 2023 um 18:16
Liebe Melanie, Ende April konnte ich von Friedrichskoog Spitze bei bester Sicht Trischen und die Vogelwärterhütte sehen. Dies weckte schöne Erinnerungen. !970 durfte ich für meine Examensarbeit an der PH Bielefeld pflanzensoziologische Untersuchungen in den Dünen von Trischen durchführen. Der damalige Vogelwart Lothar Heimbach half beim Einzug in die Bake, indem er mit einem Seil alle schwereren Gegenstände hochzog. Es waren drei unvergessliche Wochen. Der Inselversorgen Herrmann Thormählen brachte fangfrische Krabben und versorgte mich mit Einkäufen. Aus Cuxhaven kam jedes Wochenende der Apotheker Krahl vorbei. In der zweiten Vogelwärterhütte wohnte das Ehepaar Wolter. Im Vergleich zu den strengen Bestimmungen heute herrschte so etwas wie "Massentourismus". Ich habe damals einige Dauerquadraten in den Dünen abgesteckt, die mit Sicherheit nicht mehr vorhanden sind. Meine Frage ist : Gibt es neue Dauerquadrate in den Dünen oder in den Salzwiesen und wenn ja, wer kontrolliert diese ? Herzliche Grüße aus Niedersachsen von Brigitte Meyer-Franken
Administrator-Antwort von: Melanie Theel
Liebe Frau Meyer-Franken, welche in Zufall! Axel hat mir neulich Unterlagen gezeigt, die er von ihnen bekommen hat. Außerdem gibt es in der Hütte ein Buch von Heinz-Lothar, in dem sie und Frau Schwabe bei der Vegetationskartierung zu sehen sind. Es ist immer eine Freude, aus alten Zeiten zu hören. Und Heinz-Lothar berichtet in Briefen gerne von der damaligen Zeit. Zu ihrer Frage: Es finden nach wie vor Vegetationskartierungen und Sedimentationsmessungen auf festgelegten Quadranten statt. Hierzu kommt ein Mitarbeiter von der Nationalparkverwaltung auf die Insel. Zusätzlich schauen aber auch die VogelwartInnen was sie an Pflanzen auf der Insel finden und nehmen die Erstblühdaten auf. Beste Grüße Melanie
Petra Petra aus Schifferstadt schrieb am 28. Mai 2023 um 10:26
Hallo Melanie, e ...einfach mal ein grosses Dankeschön an Dich für Deine tollen Berichte von Trischen. Als Naturliebhaberin freue ich mich jedes Mal über neue Impressionen, wie sich die Vogel- und Inselwelt im Jahresverlauf verändert. Herzlichst Petra
Thomas Sörensen Thomas Sörensen aus 25782 Welmbüttel schrieb am 28. Mai 2023 um 7:29
Guten Morgen Frau Theel, ich befuhr gestern gegen Niedrigwasser das Bielshövener Loch bis zur Tonne 7 mit einem Segelboot. Vielleicht fiel Ihnen das Großsegel auf - so gegen 12.00 Uhr. Wir sahen jedenfalls zwei Personen im flirrenden Mittagslicht auf der Nordseite... Ich konnte drei Seeadler zählen - es gelangen großartige Fotos. Ein Seeadler war ein Jungtier - ein Jahr alt? Deckt sich das mit Ihrer Wahrnehmung? Ansonsten waren die Damen und Herren mit dem Brüten beschäftigt - sparsame Flugbevölkerung. Alles Gute - ich schaue bei ruhigem Wetter alle drei, vier Wochen vorbei und erfreue mich an der Natur. Beste Grüße Thomas Sörensen
Administrator-Antwort von: Melanie Theel
Moin Herr Sörensen, an diesem Tag war ich mit einem Käfer-Experten auf Trischen unterwegs, daher galt unser Augenmerk hauptsächlich dem Boden. Ich konnte mit dem Fernglas zwei kreisende Seeadler beobachten. Einer war adult, der andere immatur. Aber ob dies nun ein Jungvogel war kann ich aufgrund der Lichtverhältnisse nicht sicher sagen. Aber ich werde ein Auge darauf haben, vielleicht schaut er nochmal vorbei. Viele Grüße von der Insel, Melanie
Kornelia Kremer Kornelia Kremer aus Griesheim schrieb am 4. Mai 2023 um 9:28
Vielen Dank für den interessanten Bericht zu Vogelgesängen. Bewundernswert, dass Sie in der Aufnahme Rufe unterscheiden können. Ich schaffe nur Gartenvögel! 🙂
Administrator-Antwort von: Melanie Theel
Liebe Frau Kremer, vielen Dank. Das sind quasi die Vögel in meinem "Garten." Nach und nach hört man sich immer mehr ein. Viele Grüße Melanie
Antje Antje aus Lohfelden schrieb am 10. April 2023 um 10:26
Hallo Melli! Ich bin zufällig über deinen Blog gestolpert und freue mich so etwas von deiner Zeit auf Trieschen mitzubekommen:) Ich bin gestern aus Wallnau zurückgekommen und dort ist vogelmäßig natürlich auch einiges los. Der Seeadler ist täglich im Gebiet und die Uferschnepfe sieht man auch häufig. Eine Schar von Praktikanten hat ihre Schulungswoche beendet, die üblichen Verdächtigen kamen über Ostern vorbei, das erste Kälbchen ist geboren und die ersten Graugansküken wurden am Turm gesichtet. Ansonsten scheint dort der übliche Wahnsinn zu herrschen;) Ich wünsche dir noch eine schöne Zeit auf Trieschen! Liebe Grüße Antje
Annieta Ten Voorde Annieta Ten Voorde aus Groningen schrieb am 8. April 2023 um 13:43
Hallo Melanie, danke für diesen Beitrag mit dem Video und das Bild. Ich habe den Beitrag mit viel Freude gelesen, den Laut der Rotschenkeln gehört! Und die Eier von einem Graugans. Ich drücke die Daumen, daß die kleinen später schlüpfen werden! Ich wünsche Ihnen: Frohe Ostern auf Trischen! Gruß Annieta aus Groningen, Niederlande
Gitta Meding Gitta Meding aus Duisburg schrieb am 2. April 2023 um 11:36
Hallo Melanie!Schade das du den Schweinswal nicht fotografieren konntest. Ich habe für mein Spektiv einen Aufsatz für das Smartphone, dass funktioniert prima. Vor der Küste von Dänemark und Norwegen habe ich auch schon mal Schweinswale gesehen. Weiterhin viel Spaß und Erfolg bei deinen Beobachtungen.😊🫶🏻lichen Gruß aus DU von Gitta
Helga Wernicke Helga Wernicke aus Dagebüll schrieb am 28. März 2023 um 14:56
Hallo Melanie, willkommen auf Trischen! Ich freue mich, dass es nun wieder Berichte von der Sandbank gibt und Sie offensichtlich Lust haben, uns daran teilnehmen zu lassen😊 ein lieber Freund von mir, Heinz-Lothar war vor langer Zeit dort als "Robinson". Seither Interessieren mich die Neuigkeiten und ich verfolge die Berichte der Vogelwärter. Liebe Grüße und eine erlebnisreiche Saison 2023 Helga💌
Meinhard Keck Meinhard Keck aus Hamburg schrieb am 28. März 2023 um 12:51
Vielen Dank liebe Trischen Bewohnerin.ich liebe deine Beiträge und warte auf Neuigkeiten von deinem kalten Eiland..Erstmalherzliche Grüße und ein paar Grad mehr Wärme

Zurück zur Homepage