Hochwasser Beiträge

Hochwasser setzt Brutvögeln zu

Der heutige Tag begann mit einem schönen, lauen Sommergewitter: Ein bisschen Regen und Wind, ein bisschen Blitz und Donner. (Vom Wetterbericht für Trischen natürlich nicht angesagt) Doch zum Mittag hin, frischte der Wind immer mehr auf…

Das Landunter der Saison – ein Nachtrag

Wenn einen morgens früh das unter der Hütte plätschernde und rauschende Wasser weckt, dann ist das ein untrügerisches Zeichen: Das höchste Landunter der Saison.

Landunter

Anhaltender Sturm, das Wasser lief bis Niedrigwasser kaum ab – mit der Flut wurde es erst richtig spannend. Unter der Hütte: Das Wasser Oberschenkel-tief.

Landunter.

Wetter und Wasser

Wetter und Wasser bestimmen das Leben auf Trischen – mein Leben und das Leben der Tiere und Pflanzen. Der Sommer, so heiß, trocken und wolkenlos verabschiedet sich nun; der Herbst ist im Anmarsch. Er bringt beeindruckende Wolkenstimmungen, Sturm, Regen und Hochwasser.

Sommerhochwasser kennt keine Gnade

Auf Trischen zeigt sich die unberührte Natur nicht nur in ihrer puren Schönheit sondern auch in ihrer erbarmungslosen Härte. Letztere erlebt man als Vogelwart zum Beispiel wenn Sommerhochwasser im Juni Nester und Küken erfassen und der Bruterfolg mancher Brutvögel binnen einer einzigen Tide im salzigen Nass verloren geht.