4. April: Die ersten Schwarzkopfmöwen

Trotz (oder gerade wegen) des strahlend schönen Wetters fiel der Vogelzug heute wieder mau aus: ein paar Rotkehlchen, Zilpzalpe, Sing-, Rot- und Wacholderdrosseln hielten sich um die Hütte auf. Als Besonderheiten zeigten sich heute eine weibchenfarbene Kornweihe und das erste Schwarzkopfmöwen-Paar der Saison. Leider waren sie für Fotos zu schnell wieder weg und auch die folgende Tonaufnahme ist eher ein Beleg als veröffentlichbar. Ihr unverkennbarer, etwas „hochnäsig“ klingender Ruf ist erst etwas ansteigend und dann abfallend in etwa als „jiäh“ oder „äa“ zu beschreiben. Aber hören Sie selbst. In der folgenden Aufnahme hört man den Ruf zweimal, das erste Mal gleich zu Beginn. Desweiteren sind Silbermöwe, Rotschenkel und Feldlerche zu hören.

 

Tore

Tore

Naturschutzwart Trischen 2017