Letzter Nachwuchs – Auflösung des cliffhangers

Endlich ist es soweit. Der cliffhanger wird aufgelöst! Täglich lugte ich bei meinem Gang über die Düne Richtung Strand zu den vier kleinen Eiern, die sich wirklich direkt neben dem Weg befanden. Eines Tages war es endlich so weit und ich konnte erkennen, dass die winzigen Küken in den Eiern begannen, ihre Schale aufzupicken. Am nächsten Tag fand ich dann dieses Küken, das sich nun bis auf den Dünenübergang vorgewagt hatte. Die drei anderen lagen noch hinter dem Meersenf, der mir immer als Orientierung diente, wenn ich zu dem Gelege schauen wollte. Sandregenpfeifer!

Priele im Wattenmeer

Neulich machte ich eine kleine Wattwanderung.

Falsche Schwester – Arbeiten am Meeresgrund

Na, da bin ich doch manchmal kurz etwas verwirrt wenn ich zur Zeit gen Norden schaue. Hat die Ölbohrinsel Mittelplate A (die sich südlich von Trischen befindet) nun eine nördliche Schwester bekommen? Natürlich nicht. Eine Ölbohrinsel ist ja eigentlich bereits zuviel.

Der Trauerschnäpper

Nachdem das Lockgebüsch über den Sommer fast ausschließlich von Wiesenpiepern und Staren genutzt wurde, zeigen sich dort seit ein paar Tagen auch wieder vereinzelte weitere Singvögel. Erste Anzeichen des beginnenden Herbstzuges!

Alle Jahre wieder – Hochzeitflug der Ameisen

Vielleicht kann man es schon fast als Tradition bezeichnen, dass jedes Jahr zu ungefähr gleicher Zeit in diesem blog über den Hochzeitflug der Ameisen berichtet wird.