Wasserrallen-Aufregung

Immer wieder wurde in den vergangenen Jahren auf Trischen der besondere Ruf der Wasserralle vernommen. (Gerne wird er in manchen Momenten mit den Lautäußerungen von Schweinen verglichen) Die Art lebt sehr heimlich und ist nur äußerst selten zu erblicken. In einigen Jahren wurden allerdings einzelne Exemplare und sogar ein Küken auf Trischen gesehen und mit einem Brutpaar, beziehungsweise einem Brutverdacht, notiert. Dieses Jahr verhielt es sich mit der Wasserralle wie folgt: Um sie zum Rufen zu motivieren und mir damit ihre Anwesenheit anzeigen zu lassen, spielte ich zu Saisonbeginn Klangatrappen ab. Ich ging also ein Stück in die Salzwiese Richtung Hafenpriel und drückte auf den Playknopf meiner mobilen Musikbox.  Schon erklangen unter anderem die typischen Grunzgeräusche, doch leider antwortete mir keine Wasserralle. Bis heute blieb es absolut Rallen-stumm. Jedenfalls für meine Ohren. Allerdings entdeckte ich äußerst zufällig, als ich Halme in der Salzwiese auseinander strich, (eigentlich auf der Suche nach etwas ganz anderem) ein relativ frisch totes, noch sehr kleines Wasserrallenküken! Da war die Aufregung kurz groß! Somit konnte ich die Wasserralle mit einem Brutpaar aufschreiben, ohne bis dato einen Altvogel gesehen oder gehört zu haben. Doch anscheinend meinte es der Zufall im Bezug auf die Wasserralle gleich zweimal gut mit der Vogelwartin in diesem Jahr, denn wenige Tage nach dem Kükenfund, schaute ich nichts ahnend und erwartend (höchstens einen Wiesenpieper oder jungen Star) aus dem Hüttenfenster Richtung Lockgebüsch und wer saß direkt daneben: Eine Wasserralle! Und diesmal ein ausgewachsenes Exemplar UND lebend! Ich griff sofort zur Kamera, aber die Ralle machte sich direkt wieder auf in die höhere Vegetation, sodass ich sie nur noch halb von hinten auf einem Foto festhalten konnte. Wasserrallen legen etwa 6-10 Eier. Es kann also durchaus sein, dass die ein oder andere Ralle dieses Jahr auf Trischen flügge wird. Vermutlich im Verborgenen. Außer der Zufall meint es noch ein drittes Mal gut in diesem Jahr……

Anne de Walmont

Anne de Walmont

Vogelwartin 2019