Die letzten Tage

Die letzte Woche der Trischensaison 2019 hat bereits begonnen! Wie in den Vorjahren ist die Überfahrt für den 15. Oktober geplant, vorausgesetzt Wind und Wasser spielen mit.

Der Herbst ist in vollem Gange und bringt viel Wind. Der wiederum sorgt dafür, dass sich Sonne und Regen fast im Minutentakt die Klinke in die Hand geben. Für morgen ist Sturm angesagt, da werde ich noch ein paar Vorkehrungen treffen. Doch das Wasser wird nicht all zu hoch kommen. Darüber bin ich fast ein bisschen traurig. Es ist um Nipptide und der Wind kommt aus Südwest, das wird also nichts mit Nervenkitzel und viel Wasser unter der Hütte. Trotzdem hat der Wind heute endlich die erste herbstliche Skua vorbeigebracht. Gut erinnere ich mich noch an die ersten Tage hier Ende März als erstaunlicherweise täglich Skuas die Insel unsicher machten.

Eine Schmarotzerraubmöwe sauste neulich tief über die Salzwiese und vor ein paar Tagen kamen weitere typische, aber seltene spätherbstliche Gäste. Hübsche Schneeammern tippelten auf der Suche nach Nahrung im Spülsaum herum. Ich beobachte all das und kann es gar nicht glauben, dass meine Zeit sich hier dem Ende entgegen neigt. Aber nun schaue ich zunächst was der Sturm auf die Insel bringt, genieße die letzten Tage und werde natürlich hier im blog davon berichten!

Anne de Walmont

Anne de Walmont

Vogelwartin 2019