Rosen am Strand

Das Meer hört immer zu. Es schluckt Wut und Trauer, schenkt Hoffnung und Zuversicht. Seine Weite ist endlos, seine Kraft unbändig. Manche Menschen finden dort ihre letzte Ruhe und den ewigen Frieden.

Bei einer Seebestattung wird der Körper der verstorbenen Person eingeäschert und die Asche im Meer bestattet. In einer Urne, die sich nach einer Weile auflöst, wird sie während einer feierlichen Bootsfahrt hinabgelassen.

Auch in der Nordsee gibt es in ausgewiesenen Seegebieten Seebestattungen. Trauerschmuck wie Rosen oder Kränze werden anschließend regelmäßig am Strand von Trischen angespült.

Jonas

Jonas

Naturschutzwart Trischen 2018