Luft, Liebe und teure Geschenke – Vogelbalz auf Trischen, Teil 3

Sie strahlen pure Liebe und Leidenschaft aus, die Paarflüge der Seeschwalben. Man kann das Rauschen hören, wenn sie mit ihren Flügelspitzen in rasanten Flugmanövern die Luft brechen. Auf Trischen fasziniert mich die Balz der Seeschwalben, vor allem die der Fluss- und Zwergseeschwalben.

Einige Paare kommen bereits zusammen in der Kolonie an. Sie haben vermutlich schon im letzten Jahr am am selben Platz gebrütet, wenn alles gut gelaufen ist und treffen sich auf ein Neues. Nun erfüllt ihr Rufen die Luft. Sie selbst sind dabei während ihrer gemeinsamen Hochflügen oft kaum zu sehen. Sie tanzen zusammen in der Luft, schrauben sich in die Höhe und fliegen synchron mit rasanten Richtungswechseln und Gleitflügen. Je nachdem wie sie von der Sonne angestrahlt werden, blitzen sie dann und wann vor dem blauen Himmel auf.

Doch die Seeschwalben-Ehe lebt nicht nur von Luft und Liebe. Es sind teure Brautgeschenke im Spiel. Die besten, gefangenen Fische werden eine ganze Weile zur Schau gestellt bis sie der Angebeteten überreicht werden. Später werden die Partner sich gegenseitig beim Brüten abwechseln und einander füttern. Damit beweisen Sie sich sich nicht nur ihre Liebe zueinander, sondern stellen vielmehr sicher, dass der gemeinsame Nachwuchs von fitten und gut genährten Eltern gut auf das Leben vorbereitet und erfolgreich flügge wird.

Doch das Beziehungsleben der Seeschwalben ist keineswegs konventionell. Es wurden immer mal wieder auch gleichgeschlechtliche oder gar Dreier-Beziehungen nachgewiesen.

 

 

 

Jonas

Jonas

Naturschutzwart Trischen 2018