Zugvögel Beiträge

Ukrainischer Austernfischer auf Trischen

Am 03. und 04. August konnte ich auf der Insel Trischen unter rund 3500 rastenden Austernfischern (Haematopus ostralegus) ein farbberingtes Individuum entdecken. Es stellte sich als sensationeller Fund heraus, denn dieser Austernfischer kommt aus der Ukraine.

Raubseeschwalbe – ein Sekundengast zur Abendstunde

Eine Raubseeschwalbe (Hydroprogne caspia) stattete Trischen gestern abend einen kurzen Besuch ab. Zur großen Freude des Vogelwartes.

Ziegenmelker auf Trischen

Der Ziegenmelker (Caprimulgus europaeus) sitzt reglos im Lockgebüsch, der einzigen gehölzartigen Struktur auf der Insel Trischen. Er vertraut auf seine perfekte Tarnung, die in wie ein Stück Holz oder Rinde aussehen lässt. Und während ich euphorisch mit dem Teleobjektiv drauf los knipse, wirkt er mit seinen langen Mundwinkeln fast schon gelangweilt.

Massenzug der Weißwangengänse über Trischen

Lange, mehr oder weniger zusammenhängende Ketten aus Formationen ziehender Weißwangengänse (Branta leucopsis) spannen sich wie ein Netz über den Himmel. Die letzten Tage war über Trischen ein spektakuläreres Massenzugereignis dieser nordischen Gänse zu beobachten.

Goldvogel zieht an Trischen vorbei

Das Sprichwort „Morgenstund hat Gold im Mund“ kam mir heute auf Trischen in den Sinn, als bei der morgendlichen Zugplanbeobachtung eine Besonderheit an der Insel vorbeiflog: Ein Pirol (Oriolus oriolus), im Volksmund auch Goldvogel genannt.