Tore Mayland-Quellhorst, Naturschutzwart 2017, vor Hütte auf Trischen (Foto: Tore J. Mayland-Quellhorst).

Moin,

es freut mich, dass Sie den Weg auf dieses Blog gefunden haben.

Mein Name ist Tore Mayland-Quellhorst und für dieses Jahr bin ich der „Vogelwart“ von Trischen. Genau genommen lebe ich von März bis Oktober auf der Insel, da das Wetter und die See im Rest des Jahres zu ungemütlich sind.

Trischen, die „Perle des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer“, liegt in der Schutzzone I des Nationalparks und darf somit nur von wenigen Personen betreten werden. Daher möchte ich Sie an dieser Stelle an Einblicken und Eindrücken von der und dem Leben auf Trischen teilhaben lassen. Und so können Sie die Insel zu jeder Zeit besuchen.

Neben dem „Schaufenster“ mit allgemeinen Beiträgen möchte ich im Speziellen „Beobachtungen des Tages“ von Vögeln und anderen Lebewesen sowie „Strandfunde“ mit Ihnen teilen. Ich hoffe, die Homepage sagt Ihnen zu und Sie besuchen sie das ein oder andere Mal wieder. Ihre Meinung und Ihre Geschichten interessieren ich mich sehr und ich freue mich stets über neue Einträge im Gästebuch.

Was macht man so die Ganze Zeit auf einer einsamen Insel?
Die Öffentlichkeitsarbeit, zu der auch diese Seite gehört, ist natürlich nur ein Teil meiner Aufgaben als Naturschutzwart. Eine Hauptaufgabe ist die Erfassung von Brut- und Rastvögeln. Die brütenden Vögel werden mehrmals im Frühjahr kartiert. Die Rastvögel werden während der gesamten Saison regelmäßig bei Springtiden gezählt und auch durchziehende Vögel werden im Frühjahr und Herbst regelmäßig erfasst. Weiterhin achte ich auf Meeressäuger und Pflanzen ebenso wie Wetter, Schiffsverkehr und Störungen. Schließlich erfasse ich auch die Veränderungen der sehr dynamischen Insel.

Ich freue mich auf eine spannende und ereignisreiche Saison 2017 und hoffe, dass ich Ihnen durch meine Berichte die Insel Trischen und ihre Besonderheit im Wattenmeer etwas näher bringen kann. Wenn Sie Trischen bereits aus den vergangenen Jahren kennen, dann wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Erleben der neuen Saison, wenn nicht, dann freue mich, dass Sie den Weg hierher gefunden haben und wünsche viel Vergnügen beim Entdecken der Insel.