Noah weiter auf dem Weg Richtung Norden

Nachdem Noah einen kleinen Zwischenstopp eingelegt hat, zog er gestern weitere 80 Kilometer Richtung Nordosten und verbrachte die Nacht vom 17. auf den 18. Februar 2017 bei Horcajo de las Torres in der spanischen Provinz Ávila. Dort übernachtete er in einer schmalen Baumreihe inmitten einer ausgeräumten und intensiv ackerbaulich genutzten Landschaft.

 

Isolde und Neptun, unsere beiden anderen Sendervögel, sind noch nicht losgezogen und halten ihren Winterquartieren bei Leon in Spanien bzw. in Südportugal weiterhin die Treue.

 

Noahs Route während des Heimzugs Mitte Februar 2017. Im Süden ist das Winterrevier mit der Ortungshäufung noch gut zu erkennen (Kartengrundlage: Open Street Maps).

 

Maik Sommerhage

Maik Sommerhage

Referent für Vogelschutz
Maik Sommerhage

Letzte Artikel von Maik Sommerhage (Alle anzeigen)

1 Kommentar

Rolf Dirk Pötter

18.02.2017, 10:55

Hallo Maik und alle die sich für unsere Vogelwelt begeistern, gestern habe ich in Ober Moos den 2. Rotmilan gesichtet und 23 Kibitze Gruß Dirk

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.