Melanie rastet noch in Mauretanien

Seit unserem letzten Blog-Eintrag zog Melanie weiter aus der Westsahara Richtung Süden. Vom 28. September an rastet sie nun in Mauretanien, ca. 120km nordöstlich der Hauptstadt Nouakchott, und 90km südöstlich der Banc d‘Arguin einem Nationalpark und Weltnaturerbe. Als eines der wichtigsten Rast- und Überwinterungsgebiete für arktische Watvögel auf dem ostatlantischen Zugweg beherbergt dieses marine Flachwassergebiet beispielsweise die höchsten Zahlen überwinternder Regenbrachvögel. Auch für die ostatlantische Population des Knutts, einem Vertreter der Strandläufer, sind die Wattflächen der Banc d‘Arguin ein wichtiges Überwinterungsgebiet. Am nahegelegenen Cap Blanc findet sich außerdem noch ein kleiner Bestand der stark bedrohten Mittelmeer-Mönchsrobbe. Das alles sollte unsere Turteltaube Melanie allerdings weniger interessieren, sie rastet weiter im Landesinneren und braucht für ihre Rast Bäume und Sträucher als Schutz und Schattenspender, Sämereien zur Nahrung und leicht zugängliches Süßwasser zur Tränke. Ist davon alles ausreichend vorhanden, sollte sie in nur wenigen Tagen in der Lage sein, ihre Reserven für den Weiterzug aufzufrischen.

Ben Metzger

Ben Metzger

Dr. Ben Metzger ist freischaffender Biologe mit dem Schwerpunkt Ornithologie. Er verfügt über langjährige Berufserfahrung in den Bereichen Naturschutz, Vogelzugforschung, Bestandsmonitoring und Vogelzoonosen. Die letzten fünf Jahre war er bei BirdLife Malta als wissenschaftlicher Leiter und Projektmanager angestellt. Seine Arbeitsschwerpunkte dort waren die Inventarisierung und Ausweisung von Meeresnaturschutzgebieten (mIBAs, MPAs), sowie der angewandte Artenschutz von See- und Zugvögeln im zentralen Mittelmeer.

Der legale und illegale Abschuss von Zugvögeln wie der Europäischen Turteltaube ist auf Malta ein andauerndes Problem.
Ben hat Erfahrung mit GPS- und GLS-Tracking, Radiotelemetrie und Satellitenbesenderung. Seine beruflichen Tätigkeiten der letzten Zeit beinhalten außerdem das Monitoring arktischer Seevogelkolonien in Spitzbergen sowie die Mitarbeit an einem Dokumentarfilmprojekt zum Thema Meeresnaturschutz und Habitatsvernetzung in Baha Kalifornien, Mexiko. Er hat ehrenamtlich für zahlreiche Naturschutzorganisationen und Beringungsprojekte im In- und Ausland gearbeitet. Ben lebt zur Zeit in Lissabon, Portugal.
Ben Metzger

Letzte Artikel von Ben Metzger (Alle anzeigen)

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.