Hope lost

Bedauerlicherweise sieht es sehr danach aus, dass wir die Hoffnung für Turteltaube Hope aufgeben müssen. Ihr Sender hatte uns zum letzten Mal am Abend des 22. Juni eine Peilung ihres Standorts geliefert. Diese war recht präzise und kam erstaunlicherweise von See, südlich von Sizilien und nordöstlich von Malta.

Die erstaunliche Mehrfachüberquerung des Mittelmeers von Turteltaube Hope in diesem Frühjahr.

Bis zum Zeitpunkt ihrer letzten Ortung war Hope jedoch noch für eine weitere Überraschung gut gewesen. Wir hatten bereits früher an dieser Stelle berichtet, wie sie am 1. Juni völlig unerwartet vom Süden Siziliens zurück nach Nord-Libyen geflogen war. Nach etwas mehr als zwei Wochen Aufenthalt etwas westlich von Tripolis, machte sie sich erstaunlicherweise dann am 16. Juni erneut in nördlicher Richtung auf die Reise und war am Abend des 17. Juni zurück in Sizilien, allerdings etwas weiter südöstlich als bei ihrem vorherigen Aufenthalt. Was genau sie zu dieser Mehrfachüberquerung des Mittelmeers in diesem Frühjahr veranlasst hat und weshalb sie dann bereits nach wenigen Tagen ein weiteres Mal von Sizilien nach Süden aufgebrochen ist, vermögen wir beim besten Willen nicht zu beantworten. Zu gerne wüssten wir natürlich auch was das nächste Ziel ihres letzten aufgezeichneten Fluges war und welches Schicksal sie oder ihren Sender ereilt hat.

Ben Metzger

Ben Metzger

Dr. Ben Metzger ist freischaffender Biologe mit dem Schwerpunkt Ornithologie. Er verfügt über langjährige Berufserfahrung in den Bereichen Naturschutz, Vogelzugforschung, Bestandsmonitoring und Vogelzoonosen. Die letzten fünf Jahre war er bei BirdLife Malta als wissenschaftlicher Leiter und Projektmanager angestellt. Seine Arbeitsschwerpunkte dort waren die Inventarisierung und Ausweisung von Meeresnaturschutzgebieten (mIBAs, MPAs), sowie der angewandte Artenschutz von See- und Zugvögeln im zentralen Mittelmeer.

Der legale und illegale Abschuss von Zugvögeln wie der Europäischen Turteltaube ist auf Malta ein andauerndes Problem.
Ben hat Erfahrung mit GPS- und GLS-Tracking, Radiotelemetrie und Satellitenbesenderung. Seine beruflichen Tätigkeiten der letzten Zeit beinhalten außerdem das Monitoring arktischer Seevogelkolonien in Spitzbergen sowie die Mitarbeit an einem Dokumentarfilmprojekt zum Thema Meeresnaturschutz und Habitatsvernetzung in Baha Kalifornien, Mexiko. Er hat ehrenamtlich für zahlreiche Naturschutzorganisationen und Beringungsprojekte im In- und Ausland gearbeitet. Ben lebt zur Zeit in Lissabon, Portugal.
Ben Metzger

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.