Jenny in Algeriens größter Oasenstadt

Jenny rastet im Augenblick in der südlichen Sahara, allerdings weiter östlich. Sie flog am 25. September von Süd-Tunesien aus weiter und erreichte am 29. September ihr momentanes Rastgebiet nahe der Stadt Tamanrasset, der größten Oasenstadt Algeriens. Damit ist sie von den fünf Sendertauben im Augenblick am weitesten im Norden und hat vermutlich noch die weiteste Strecke ins Winterquartier vor sich. Tamanrasset liegt am Rande des Ahaggar-Gebirges, welches mit seinen spektakulären Felsformationen Teil des gleichnamigen Kulturparks ist, den die Turteltaube kurz zuvor erfolgreich überquert hatte. Jennys Ortungen kommen derzeit aus einem sogenannten Wadi, einem trockenen Flussbett etwa sechs Kilometer außerhalb der Stadt, in dem etwas Landwirtschaft betrieben wird.

Ben Metzger

Ben Metzger

Dr. Ben Metzger ist freischaffender Biologe mit dem Schwerpunkt Ornithologie. Er verfügt über langjährige Berufserfahrung in den Bereichen Naturschutz, Vogelzugforschung, Bestandsmonitoring und Vogelzoonosen. Die letzten fünf Jahre war er bei BirdLife Malta als wissenschaftlicher Leiter und Projektmanager angestellt. Seine Arbeitsschwerpunkte dort waren die Inventarisierung und Ausweisung von Meeresnaturschutzgebieten (mIBAs, MPAs), sowie der angewandte Artenschutz von See- und Zugvögeln im zentralen Mittelmeer.

Der legale und illegale Abschuss von Zugvögeln wie der Europäischen Turteltaube ist auf Malta ein andauerndes Problem.
Ben hat Erfahrung mit GPS- und GLS-Tracking, Radiotelemetrie und Satellitenbesenderung. Seine beruflichen Tätigkeiten der letzten Zeit beinhalten außerdem das Monitoring arktischer Seevogelkolonien in Spitzbergen sowie die Mitarbeit an einem Dokumentarfilmprojekt zum Thema Meeresnaturschutz und Habitatsvernetzung in Baha Kalifornien, Mexiko. Er hat ehrenamtlich für zahlreiche Naturschutzorganisationen und Beringungsprojekte im In- und Ausland gearbeitet. Ben lebt zur Zeit in Lissabon, Portugal.
Ben Metzger

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.