Noah hat die Pyrenäen überquert

Auf französischem Boden.
Unser Sendervogel Noah hat seine Reise fortgesetzt und ist am 20. Februar um 8.40 Uhr südlich Haro in Nordspanien aufgebrochen.
Beachtliche 170 Kilometer hat er gestern zurückgelegt, überquerte die Pyrenäen gegen Mittag und hält sich seit 15.40 Uhr südlich Saint-Jean-Pied-de-Port in Südfrankreich auf.
Auffällig: An den vergangenen Tagen brach Noah jeweils ohne Nahrungssuche am Morgen recht früh auf, zog in etwa zwischen 8.30 und 17 Uhr und nutzte dann das letzte Tageslicht für die Jagd.
Vom 14. bis 20.02. hat er über 700 Kilometer zurückgelegt. Bis in den Vogelsberg warten weitere rund 1.000 Kilometer auf ihn.

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.