Isolde zurück im Vogelsberg. Herzlich Willkommen!

Sie hat es geschafft!

Isolde ist gestern Mittag wieder im Vogelsberg angekommen und scheint auch in diesem Jahr wieder den Traditionshorst südlich der Vogelsbergteiche in Beschlag nehmen zu wollen, auf dem sie letztes Jahr erfolgreich brütete. Sie verbrachte die Nacht vom 1. auf den 2. März wie so oft im vergangenen Spätsommer und Herbst in einer kleinen Baumreihe südlich des Horstwaldes.

Rückblick: Isolde hat im vergangenen Herbst als letzter unserer besenderten Vögel am 13. Oktober den Vogelsberg verlassen, erreichte das Überwinterungsgebiet im Norden Spaniens bei Léon am 26.10. und überbrückte somit innerhalb von knapp 2 Wochen 1.350 Kilometer. Am 21.02.2017 brach sie nach fast 4 Monaten im Überwinterungsgebiet wieder auf in den Norden und brauchte für den Heimzug nur 9 Tage. Durchschnittlich legte sie dabei pro Tag 150 Kilometer zurück.

Wegzug 2016 (rot) und Heimzug 2017 (gelb) von Rotmilan-Weibchen Isolde (Kartengrundlage: maps.google.de).

Beim diesjährigen Brutgeschäft wird sie allerdings  aller Voraussicht nach auf ein anderes Männchen setzen müssen, da unser Sendervogel Tristan bei Madrid Ende Januar entweder zu Tode kam oder aber den Sender verlor.

Wir wünschen Isolde ein erfolgreiches Brutgeschäft und werden von ihr im Herbst wieder berichten.

Über die beiden anderen Sender-Milane Neptun und Noah berichten wir, sobald es wieder etwas Neues gibt.

Maik Sommerhage

Maik Sommerhage

Referent für Vogelschutz

3 Kommentare

Rolf Dirk Pötter

02.03.2017, 13:50

Schön das Sie wieder da ist gruß Dirk

Antworten

Gabriele Voigt-Weise

02.03.2017, 14:22

Ich freue mich das Isolde zurück ist. Es ist traurig, dass Tristan gestorben ist. An dieser Stelle sage ich ein großes Dankeschön für alle Berichte.

Antworten

Marlene Hepner

04.03.2017, 10:36

Ich habe bei uns hier an der Alten Elbe bei Priesitz gestern auch den ersten Rotmilan gesehen. Sie sind wieder zu Hause! Das ist sehr schön. Marlene Hepner aus Bad Schmiedeberg

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.