Luchsprojekt „Plan P“ in Mainhatten

Skyline von Frankfurt/Main. – Foto: Silvester Tamás

Vorstellung PLAN P – Engagierte Spender und NABU-Freunde zeigen großes Interesse am Luchsprojekt 

Freitag der 13. April war für uns ein Glückstag !  Anlässlich des NABU-Unterstützertreffens in Frankfurt/Main waren wir eingeladen, um über unseren PLAN P zu berichten.

Das Interesse am Vortrag von Silvester Tamás, dem Projektkoordinator, war groß. Es gab viele Fragen und Diskussionsbedarf. Erstaunt zeigten sich die NABU-Freunde über die zahlreichen Schwierigkeiten denen sich Luchse in unserer Kulturlandschaft ausgesetzt sehen. Anders als der Wolf gelten die Luchse als schlechte Kolonisten und als verhaltene Wanderfreunde. Deshalb ist es für eine erfolgreiche Rückkehr der Luchse nach Deutschland und Mitteleuropa entscheidend, potentielle Lebensräumen des Luchses zu schützen und mit einander zu vernetzen. Der NABU hat hierfür bereits seit 2007 einen ehrgeizigen Plan – den Bundeswildwegeplan. Der NABU möchte unsere dichtbesiedelte und intensiv genutzte Landschaft besser schützen und für die Wildtiere durchlässiger machen, damit sie gefahrlos wandern und sich mit ihren Artgenossen treffen und verpaaren können. Nur wenn uns das gelingt, können wir die erfolgreiche Rückkehr unseres schönen Pinselohrs in unsere Heimat dauerhaft ermöglichen. Übrigens: von unserem „PLAN P – Luchse in die Mitte bitte“ profitieren auch noch ganz viele andere seltene und bedrohte Arten 🙂

Silvester Tamás

Wolf, Wildkatze & Luchs in Thüringen
Koordinator Luchsprojekt
NABU Thüringen e.V.

Tel. 0 36 42 7 – 21 726
Tel. 0177 – 557 34 34

E-Mail: Silvester.Tamas@nabu-thueringen.de
Internet: https://thueringen.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/luchs

Silvester Tamás

Silvester Tamás

Koordinator Luchsprojekt bei NABU Thüringen
Silvester Tamás

Letzte Artikel von Silvester Tamás (Alle anzeigen)

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.