Ronja in Frankreich

Am Freitag (18. August) machte Ronja 40 Kilometer von Reims einen Tag lang Pause, offenbar um sich dort auf den abgeerneten Feldern zu stärken. Von Samstag auf Sonntag übernachtete sie östlich von Paris. Am Sonntag flog sie dann eine über 300 Kilometer lange Etappe nach Südwesten bis an den Nordrand des Zentralmassivs. Bis an die Atlantikküste ist es nur noch eine Tagesetappe.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

3 Kommentare

Susanne

24.08.2017, 13:35

Vielen Dank für die Informationen ich lese sie auch immer gerne und hoffe ganz fest das alle gesund und munter nächstes Jahr wieder kommen. Ich schaue jeden Tag unter der App wie es Borni UII und Gerhart geht da wir die beiden immer gerne beobachtet haben.

Antworten

Marianne Schwarzbach

24.08.2017, 07:09

Vielen Dank für die Info, es ist immer eine große Freude von den Störchen zu hören, lesen!

Antworten

Silke

23.08.2017, 15:40

Danke für die updates! Man fiebert richtig mit und hofft, dass die Störche gut ankommen und im kommenden Jahr wieder heil nach D kommen!

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.