Robert weiter unterwegs

Robert ist am 8. Oktober immer nahe des Nils weiter geflogen. Am 9. Oktober überflog er nach 240 Kilometer den Nassersee und rastete südlich Abu Simbel.

Am 10. Oktober passierte er die Grenze zum Sudan, flog dann über die Wüste rund 400 Kiometer an den Marawi Stausee, der vom Nil gespeist wird. Die Staumauer kann ich gut auf dem Satellitenbild erkennen.

In den nächsten Tagen sehe ich dann, ob er auch zu unseren vier schleswig-holsteinischen Senderstörchen in den Tschad „abbiegt“ oder weiter in Richtung Südsudan/Äthiopien fliegt.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.