Robert und die anderen Störche

Zu meiner großen Überraschung hat sich Robert am 21. Februar wieder gemeldet. Sein letzter Kontakt war ja am 9. Dezember aus dem nordöstlichen Südsudan. Dort ist er auf Nahrungssuche umher gezogen und hat sich immer in einem Gebiet ohne Mobilfunknetz aufgehalten.

Er hat schon den Heimzug angetreten und auch Arthur, Michael und Gustav sind schon unterwegs.  Sie befinden sich südlich von Khartum in nähe des Nil.

Auch Ronja ist in Madrid nach Norden aufgebrochen und befindet aber noch in Spanien.

Es grüßt Jörg Heyna für Kai Thomsen.

 

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

20 Kommentare

Renate Elisabeth Agné

23.02.2018, 11:11

Herzlichen Dank für alle diese guten Nachrichten. Ich habe in Bothmer auch schon 2 Störche auf dem Feld gesehen und konnte es kaum glauben, dass sie schon zurück sein sollten. In Schwarmstedt auf der alten Burg haben wir auch ein Nest, in dem letztes Jahr 2 Jungstörche groß geworden sind. Hoffentlich kehrt das Storchenpaar auch in diesem Jahr wieder gesund zu uns zurück. Es ist mir immer eine große Freude Ihre Berichte zu lesen. Renate Elisabeth

Antworten

Franz Hollegger

23.02.2018, 10:51

Danke für die Nachrichten über die Störche. Wir verfolgen die Meldungen über Standorte und Flugrouten ihr in Südthailand mit großem Interesse. Unser Heimflug beginnt erst Anfang Mai. Liebe Grüße Franz & Brigitte

Antworten

Claudia May

22.02.2018, 19:15

Das ist ja wunderbar, dass es wieder Kontakt zu Robert gibt! Ich hatte schon Sorge, dass ihm etwas zugestoßen wäre! Herzlichen Gruß, C.May

Antworten

Gabriele

22.02.2018, 16:17

Roberts Auftauchen zeigt, man soll die Hoffnung nicht aufgeben. Alle, die den Blog mitverfolgen, werden sehr glücklich sein. Ich habe im Kindergarten am Dienstag eine Landkarte von Europa und Afrika aufgehängt. Dort haben wir mit Magneten die Standorte aller Störche markiert, um den Rückflug verfolgen zu können. Eigentlich wollte ich schon keinen Storchenmagneten für Robert mehr anbringen, habe mich dann aber doch dafür entschieden, um zu zeigen, dass auch mal was passieren kann. Und mit der kleinen Hoffnung, dass er doch noch auftaucht, vielleicht nur den Sender verloren hat. Welch eine Freude, dass er lebt.

Antworten

Gabi Rauch

25.02.2018, 12:35

Du sprichst mir aus vollem Herzen!! Dem ist nichts hinzuzufügen!!

Antworten

Wutzi

22.02.2018, 16:15

Das sind ja mal -Robert betreffend- sehr gute Neuigkeiten :) :) Allen Störchen gute Thermik unter den Flügeln und einen sicheren Heimflug. Auf dass sie allen Strapazen trotzen und heil in ihren jeweiligen Brutgebieten ankommen. Danke Jörg Heyna - dass du uns Infos zukommen lässt, solange Kai Thomsen dazu nicht in der Lage ist. LG Wutzi

Antworten

Susanne

22.02.2018, 15:06

Hurraaa, Robert ist auch wieder da😍 Danke für die schönen Berichte 🙏🏼‼️

Antworten

Marika

22.02.2018, 14:39

Ich liebe solche Überraschungen :-) Danke sehr für alle Nachrichten.

Antworten

Bärbel

22.02.2018, 14:07

Das ist aber erfreulich, gerade um Robert haben wir uns Gedanken gemacht. Nun wünschen wir allen Störchen eine gute Heimreise, kommt gesund an, denn der Horst wartet schon. Toi, toi, toi.

Antworten

Karin Huster

22.02.2018, 13:55

Hallo, ich lebe in Andalusien im Hinterland von Malaga (30 km) und habe den ersten Storch auf seiner Heimreise in den Norden gesehen. Leider hat er wohl keinen Sender, aber ich wüsste zu gerne wo er überwintert hat und wo er hinfliegt. Im letzten Jahr waren es 14 Weiss-Störche und 5 Schwarzstörche, die auf dem Weg nach Afrika hier Station gemacht haben und auch genügend Futter gefunden haben. Wenn jemand etwas näheres über diese weiss und welche Route sie nehmen, bitte schreibe mal. Auch wenn sie keinen Sender tragen, es kommt ja vielleicht noch. Liebe Grüsse Karin

Antworten
Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

22.02.2018, 19:28

Hallo Karin, achten Sie bei Ihren Storchsichtungen einfach mal darauf, ob die Tiere einen Ring tragen und versuchen Sie, den Ring so gut es geht zu fotografieren. Vielleicht gelingt Ihnen das, dann melden Sie bitte Ihre Ablesung/Ablesungen an www.euring.eu . Sie können dort die Landessprache einstellen und folgen Sie den Anweisungen. Es grüßt Sie Jörg Heyna, schauen Sie auch www.stoercheimnorden.jimdo.com . Verschiedenes , Storchenringe. etc.

Antworten

Ingrid Bergmann

22.02.2018, 13:02

Danke für die guten Nachrichten! :) Einen schönen Tag noch und beste Grüße!

Antworten

Elfriede

22.02.2018, 12:40

Vielen Dank für die interessanten Nachrichten, die ich immer mit Freude lese. Hoffentlich kommen alle Störche wieder gut in ihren Nestern an, ich drücke ganz fest die Daumen.

Antworten

Silvia Tomaschewski-Böhm

22.02.2018, 12:37

Welch schöne Nachricht. Ich bin sehr froh, dass Robert wieder "online" ist.

Antworten

S.R.

22.02.2018, 12:23

Hallo aus dem südlichen Potsdam, ich möchte mich an dieser Stelle sehr herzlich für die tolle regelmäßige Information bedanken. Zwar sind „ unsere“ Störche nicht dabei, aber es ist dennoch sehr interessant zu wissen, wo die anderen sind. Und es ist toll, dass sie sich auf den Rückweg machen. Haben Sie Informationen, ob es diese Infos auch über die Störche aus Gröben und Fahlhorst gibt? Da sie den Sommer über ziemlich oft auf unserem Dachfirst klappernd verbringen, haben wir doch eine ziemlich innige Beziehung zueinander. 😀 Herzliche Grüße Sylvia

Antworten
Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

22.02.2018, 19:32

Nein Sylvia, über die Störche kann ich Ihnen nichts berichten. Sind "Ihre" Störche denn beringt ? Wenn ja, wenden Sie sich bitte mal an Herrn Bernd Ludwig in Rangsdorf, vielleicht kann er einen Kontakt zu Ihrem Gebietsbetreuer herstellen. Es grüßt Sie Jörg Heyna

Antworten

Sissi

01.03.2018, 14:28

Hallo Sylvia, wir schauen auch jedes Jahr nach den Störchen in Gröben, Fahlhorst und Nudow. Auch in Ahrensdorf ist das Nest neben Bäcker Paul in den letzten Jahren besetzt. Es ist immer eine Freude, die Flugversuche zu beobachten. Leider ist es mir bisher nicht gelungen, einen Ring abzulesen. Offensichtlich kommen unsere Störche aus Afrika, da sie immer relativ spät eintreffen. Wünschen wir ihnen einen guten Rückflug. Viele Grüße S.

Antworten

Martha Bürgler

22.02.2018, 12:15

Wow! Sind das tolle Nachrichten! Wünsche alles Gute und Schutz in den "unwegsamen gebieten", die sie überfliegen werden... Vielen Dank !

Antworten

Angelika

22.02.2018, 12:15

Das sind ja tolle Nachrichten! Drücke die Daumen dass alle gut wieder zurück kommen. In Mainz Laubenheim habe ich am 30.1. die ersten Störche gesehen! Angelika

Antworten

BRIGITTE MAGERSTEDT

22.02.2018, 12:00

Da hat das Daumen drücken geholfen. Ich freue mich sehr das Robert nicht's zugestoßen ist. Wünsche allen Störchen eine gute Rückkehr.

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.