Robert ist wieder aufgetaucht.

Seit dem 19. Sept. gab es keine Ortungen von Robert. Meine Vermutung: er müsse sich schon in seinem Winterquartier im Tschad oder Sudan aufhalten – allerdings ohne Mobilfunknetz. Jetzt wissen wir, wo er sich die letzten zwei Wochen wirklich aufgehalten hat, denn seit Mittwoch (3. Okt.) gibt es wieder neue Ortungen von Robert. Und es sind einige Überraschungen zu berichten! Er befindet sich immer noch in Ägypten. Am 19. September war er vom Nil aus noch mehr als 170 Kilometer nach Süden Richtung Assuan Stausee gezogen. Er verbrachte die folgende Nacht mitten in der Wüste.

Am nächsten Tag beendete er seinen Flug aber bereits nach 80 Kilometern, um am  Ufer des großen Stausees wieder Rast zu machen. Diesmal sollte die Pause allerdings 11 Tage lang dauern. Warum legte er gerade dort eine längere Pause ein? Und wie konnte er dort überhaupt überleben?  In das Satellitenbild hineingezoomt offenbart sich eine plausible Erklärung für sein Verhalten (Foto). Hier, direkt am Ufer des Assuan Stausees, befindet sich ein Bewässerungsgebiet mit ausgedehnten grünen Feldern in der umgebenden Wüstenlandschaft. Futter und Wasser im Überfluss für Robert. Am Montag (1. Okt.) ist Robert noch ein Stück am Assuan Stausee entlang gezogen und hielt sich bis Mittwoch (3. Okt.) direkt am Seeufer auf. Auch hier gibt es Vegetation, auch wenn Felder nicht zu erkennen sind. Aktuell befindet Robert sich am Auslauf für einen Bewässerungskanal, der das Toshka-Bewässerungsprojekt mitten in der Wüste mit Wasser versorgt. Das liegt immer noch gut 40 Kilometer nördlich von Abu Simbel entfernt.

Ich frage mich: wird Robert überhaupt noch weiter nach Süden ziehen oder den Rest des Winters hier am Assuan-Stausee bleiben?

Aufenthaltsorte von Robert am Assuan Stausee zwischen dem 20. September und dem 1. Oktober (Kartengrundlage: Google Earth).

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

13 Kommentare

Gabi Rauch

07.10.2018, 12:26

Ja, da hat der gute Robert ja einiges an Überraschungen für uns gehabt!! Freue mich sehr, dass es ihm gut geht!!

Antworten

Martha Bürgler

06.10.2018, 17:54

Spannende Nachrichten ! wäre früher nicht möglich gewesen, einen Storch so zu beobachten, welchen Weg er nimmt und wo "er sich herumtreibt" ;) ! Vielen Dank dafür, Kai-Michael !

Antworten

Gabriele

06.10.2018, 10:11

Wie schön, dass ihm nichts passiert ist. Man denkt ja so oft gleich an das Schlimmste, den Tod des Tieres. Sehr interessant ist auch das Bewegungsprofil auf der Karte. Danke dafür.

Antworten

Martha Bürgler

05.10.2018, 22:31

Spannende Entdeckung ! Danke für die gute Geschichte, die nur über das System zu entdecken ist. Weiterhin alles Gute für Robert!

Antworten

Gudrun Hilgerloh

05.10.2018, 18:58

Das ist ja super, daß Robert wieder aufgetaucht ist. Und außerdem hat er in der Zwischenzeit gut gelebt, wie Du herausgefunden hast. Wunderbar. Mal sehen, ob er noch weiter zieht...

Antworten

Brigitte Magerstedt

05.10.2018, 15:10

Das freut mich, das es ihn gut geht. LG BRIGITTE

Antworten

Karin Bennin

05.10.2018, 13:20

Toll, dass man wieder ein Lebenszeichen hat ! Ihm und allen anderen alles Gute im Winterquartier!

Antworten

Helmut

05.10.2018, 12:45

Sehr geehrter Herr Thomsen, Es macht Freude ihre Berichte zu lesen und wie schön sie das ganze ausgestalten. Man kann richtig mitfühlen wie es den Zugvögeln während ihrer langen Reise ergeht. Danke für die Mühe! Beste Grüße aus Franken HM

Antworten

Ursula

05.10.2018, 12:40

Ich freue mich das Robert aufgetaucht ist und das ihm gut geht.

Antworten

Ingrid Bergmann

05.10.2018, 12:27

Danke für die gute Nachricht und die interessanten Informationen !

Antworten

Elfriede

05.10.2018, 12:22

Freu mich auch über die positive Nachricht.

Antworten

jens v. bruun

05.10.2018, 12:18

danke schön. bei Abu Simpel ist wenige gut verhältniss nach was ich dort gesehen habe, aber das ist auch viele jahre zurück.

Antworten

Kai Neubert

05.10.2018, 12:01

Schön das Robert wohlauf ist.

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.