Michael hat es geschafft

Gestern Abend um 20:00 Uhr ist Michael in Bargen zurückgekehrt. Er hat nach einem kurzen Kampf seinen Nebenbuhler verjagt und sein Nest bezogen und Ronja wieder gewonnen.

Die Nacht von Dienstag auf Mittwoch (28. und 29. März) verbrachte Michael noch in der Umgebung von Mirow in der Meckenburgischen Seenplatte. Dann muss er noch irgendwo anders eine weitere Nacht verbracht haben ehe, er sein Heimatnest erreicht hat. Das werden wir aber nach der nächsten Datenlieferung erfahren.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

15 Kommentare

Edith

16.06.2017, 15:07

Was machen die Storchenpaar? Wieviel Nachwuchs gibt es in den einzelen Nester?

Antworten

PETRA

01.04.2017, 17:53

. hatte eben einen heftigen Kampf bei uns in Dargow gegeben wobei der eine der gewonnen hat verletz wurde wie sind seine Changsen

Antworten

Andrea Mrozeck

01.04.2017, 08:59

Hallo zusammen, ich wünsche Ronja und Michael viel Erfolg beim Nachwuchs machen! LG Andrea

Antworten

Petra Spaarschuh, Gästehaus Village in Süderstapel

31.03.2017, 22:04

Willkommen zurück, Michael! Wir werden dann am Wochenende mal hinradeln und schauen.

Antworten

Bärbel Bartmuß

31.03.2017, 16:06

Herzlich willkommen Michael. Hoffen wir, dass deine Artgenossen ebenfalls gut ankommen. Mir macht nur Nobby Sorgen. Drücken wir fest die Daumen. Viele Grüße an alle Storchenfreunde.

Antworten

Karin Bennin

31.03.2017, 15:21

Hallo Kai-Michael ! Schön, dass es Michael geschafft hat und auch Ronja wiedergewonnen hat. Aber ich frage mich, ob es nicht ein wenig spät ist !? Denn hier in (68766) Hockenheim hat unser Paar seit dem 13. März bereits fünf Eier im Nest !!!! Ich weiß allerdings nicht um welches Paar es sich handelt. Aber das bekomme ich die nächsten Tage raus. Ich wünsche Michael und Ronja in jedem Fall eine erfolgreiche Brutsaison!

Antworten
Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

03.04.2017, 08:54

Hallo Karin, Michael ist für einen ostziehenden Storch sehr früh aus dem Winterquartier zurück gekommen. Bei Ihnen brüten wahrscheinlich fast aussschließlich Westzieher, die ähnlich wie Ronja schon Anfang März am Nest sind. Ursprünglich sind alle Weißstörche frühestens Ende März zurückgekommen. Wir erwarten vor allem in Ostdeutschland noch den Großteil unserer Störche. Das kann sich in manchen Jahren bis in den Mai hineinziehen. Ein Storch, der in Südafrika überwintert hat kommt z. B. erst im Laufe des April zurück. Beste Grüße Kai

Antworten

Claudia Drescher-Lühn

31.03.2017, 13:07

Schön, dass er gesund wieder zurück ist.

Antworten

Gabriele

31.03.2017, 10:56

Ich freue mich sehr über die Ankunft von Michael. Es passt super in mein Konzept, denn gerade heute beginne ich mit einer Kindergruppe das Thema Storch besprechen. Dafür habe ich mir viele Infos auf der Seite Storchenreise.de geholt und bin so auf den Blog gestoßen. Ganz unmittelbar über die Flugroute eines Storches berichten zu können, macht das Thema für die Kinder viel nachvollziehbarer und interessanter. Herzlichen Dank an den Autor, der das für uns möglich macht.

Antworten

Gabi Rauch

31.03.2017, 10:17

Gut gemacht, Michael!

Antworten

Marianne Schwarzbach

31.03.2017, 10:10

Wie schön das die Beiden wieder zusammen sind! Danke für die Info!

Antworten

Marianne Schwarzbach

31.03.2017, 10:07

Wie schön dass die Beiden wieder zusammen sind! Mit vielem Dank für die Info, Marianne Schwarzbach

Antworten

Anka Mari

31.03.2017, 09:45

Danke für die schöne Nachricht, Kai-Michael! Dann hat Michael also seine Ronja wieder und die Familienplanung kann in Angriff genommen werden. Ich wünsche den Beiden zahlreichen Nachwuchs, so wie im letzten Jahr. LG Anka

Antworten

Brigitt Boennen

31.03.2017, 09:43

Wie schön zu hören, das es Michael geschafft hat und heil und gesund in Bargen gelandet ist. Jetzt heisst es kuscheln und für viele kleine Storchenkinder zu sorgen! Wir warten gespannt was passiert.

Antworten

Christiane Kratzsch

31.03.2017, 09:33

Oh wie schön! Meine Schüler werden begeistert sein das zu hören. Gibt es irgendwo Fotos vom Nest bzw. von den beiden Strörchen? Viele Grüße

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.