Hans Albert hat Nachwuchs

Seit Montag (22. April) werden bei Hans Albert Fütterungen beobachtet. Gestern konnten 4 Junge beobachtet werden. Gut, dass es gerade geregnet hat, denn so finden Hans Albert und seine Partnerin genügend Regenwürmer. Die brauchen die Kleinen jetzt vor allem, denn größere Nahrungsbrocken können sie nicht herunterschlucken.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

2 Kommentare

jens v. bruun

29.04.2019, 13:08

ich verstehe es nicht gnz. sind dort problem mit doe störchen und Regen?

Antworten
Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

30.04.2019, 11:57

Hallo, wenn es zu trocken ist, finden die Störche nicht genug Regenwürmer für ihren Nachwuchs. Durch die Regenschauer gibt es wieder genug Regenwürmer an der Bodenoberfläche. Gruß Kai

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.