Gustav ist im Sudan

Auch Gustav ist umgezogen. Ende Oktober hatte er sich aufgemacht und ist Stück für Stück entlang der Grenze von Sudan und Südsudan in Richtung Osten geflogen. Immer wieder machte er an einem Ort einen Tag lang Pause, um dann weiterzufliegen. Seit Donnerstag (12. Nov.) hat der den Weißen Nil erreicht und folgt seinem Verlauf nach Norden.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

1 Kommentar

jens v. bruun

17.11.2020, 13:51

danke schön

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.