Ole Einar/Przygódka ist sesshaft geworden

Ole Einar/Przygódka hat in Meyenburg ein Nest gefunden und ist sesshaft geworden. Sie hat einen unberingten Partner und brütet seit einigen Tagen in einem Nest, dass sich auf einem Schornstein befindet.

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

12 Kommentare

Katarzyna

18.05.2024, 23:07

In Polen beringt:) nicht verheiretet . Gruss

Antworten

Katarzyna

10.05.2024, 23:50

fantastisches Wissen:) Tapferer Storch

Antworten

Katarzyna

10.05.2024, 23:48

Ich möchte Sie daran erinnern, dass Ole Einar Ole Einar/Przygódka heißt (auf Deutsch.Ich möchte Sie daran erinnern, dass Ole Einar Ole Einar/Adventure heißt (auf Deutsch Abenteuerspiel)und in Polen geboren und verheiratet ist. ) Grüße;)

Antworten

walek

07.05.2024, 08:31

A już myślałem, że rok stracony.

Antworten

Gabriele Sengpiel

07.05.2024, 07:41

Bei Ole Einar denke ich immer, dass sei ein männlicher Storch. Bekommt der partner denn auch einen Namen, auch wenn er keinen Ring hat? Bekommt er noch einen oder macht man das nur bei den Küken?

Antworten

Kai-Michael Thomsen

08.05.2024, 09:01

Wir haben nur unseren Senderstörchen einen Namen gegeben. Gruß Kai-M. Thomsen

Antworten

Ehresmann, Helga

06.05.2024, 12:25

Hallo miteinander, ich bin begeistert. Wir haben gemeinsam mit edis in Kallinchen bei Zossen ein Storchennest (Betonmast 13m) errichtet, warten immer noch, ob einer bei uns landes. 4 Störche stromerten hier herum, aber keiner wollte bleiben. Vielleicht kommt im nächsten Jahr ein Paar vorbei? Freundliche Grüße Helga

Antworten

Günter Beuten

06.05.2024, 11:30

Wie kommt ein weiblicher Storch zu diesem Name, war doch OLE EINAR BJÖRNDALEN ein berühmter männlicher Biathlet. Danke für die kontinuierliche Berichterstattung und die interessanten Informationen. Liebe Grüße aus Ulm Siehe auch www.blickinsnest.de Meine "Beobachtungsstation" nicht weit von zuhause.

Antworten

Kai-Michael Thomsen

08.05.2024, 09:07

Hallo! Ole Einar/Przygódka war 2022 kurze Zeit im Storchenhof Loburg in Pflege. Sie bekam den Namen auf Wunsch einer Patin. Bei der Freilassung war das Geschlecht unbekannt. Weitere Infos hiker: https://blogs.nabu.de/stoerche-auf-reisen/page/9/

Antworten

Astrid Rohlfs

06.05.2024, 11:03

Hallo Herr Thomsen welches Meyenburg? Wir haben leide dieses Jahr Pech mit der Brüterei. Haben ein Storch mit Ring, wo es keine Partnerin länger als 5 min mit Ihm aushält. Ring Nr ist bekannt und auch schon gemeldet. Laut Storchenwarte scheint es ein Vagabund zu sein, der überall gesichtet wird. Sehr schade, aber vielleicht ist es auch das kter. Er wurde 2010 beringt .

Antworten

Kai-Michael Thomsen

08.05.2024, 08:57

Meyenburg im nördlichen Brandenburg (sh. Karte).

Antworten

Cathrin

06.05.2024, 11:00

Das ist sehr schön für Ole Einar/Przygódka, dass es in diesem Jahr mit einem eigenen Nest, einem Partner und einer Brut geklappt hat. Freut mich wirklich sehr!

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.