Gustav in Kordofan

gustav_iconGustav nutzt derzeit ein kleines Gebiet in der sudanesischen Provinz Kordofan als Rastplatz. Es ist nicht mal 20 mal 20 Kilometer groß. Es handelt sich dabei um eine Kulturlandschaft mit vielen Feldern und einigen Dörfern, die von unbefestigten Straßen durchzogen wird. Auch lassen sich einige trockene Flussläufe erkennen.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.