Else weiter nach Westen gezogen

Nach fast einem Monat Sendepause haben wir von Else wieder eine Meldung erhalten. Sie hat die Region zwischen Blauen und Weißen Nil Richtung etwa 300 Kilometer weit nach Westen verlassen und befindet sich jetzt westlich des Weißen Nil in der Nähe der Stadt Umm Ruwaba. Südlich der Stadt liegt eine Flussniedrung, die offenbar während der Regenzeit viel Wasser führt.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

1 Kommentar

jens v. bruun

14.12.2022, 17:46

danke schön für meldung

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.