Else hat Syrien durchquert

Am Montag (12. September) hatte Else Syrien hinter sich gelassen. Zwei Tagesetappen von mehr als 200 Kilometern waren dafür nötig. Sie erreichte Montagmorgen Jordanien und zog weiter in Richtung Westjordanland. Neuere Ortungen hat ihr Sender leider noch nicht geliefert.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.