Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 3.214.224.224.
Es könnte sein, dass Ihr Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
295 Einträge
Uta Heymann Uta Heymann aus Wernigerode schrieb am 24. Februar 2020 um 10:25:
Sehr geehrter Herr Thomsen, mich würde interessieren, wie die Störche in ihrem Nest die orkanartigen Stürme überstehen. Halten sie sich überhaupt in ihren Nestern auf? Wie ist es nach einem schweren Sturm um den Zustand der Nester bestellt? Herzliche Grüße Uta Heymann
Silke Rittershofer Silke Rittershofer aus ETTLINGEN schrieb am 22. Februar 2020 um 21:00:
Hallo liebe Storchen -BeobachterInnen, heute, am 22.02.2020, habe ich den ersten Storch in unserer Region gesichtet und zwar in Au am Rhein. Beste Grüsse, Silke
Mireille Saehn Mireille Saehn aus Giessen-Lützellinden schrieb am 19. Februar 2020 um 17:43:
Heute Mittwoch, 19.2.20 um ca. 17 Uhr, ist ein Vogelzug mit ungefähr 100 Störchen über unser Haus geflogen von S/W nach N/O. Ein wunderbarer Anblick!
Elena Schmidt Elena Schmidt aus 58730 Fröndenberg schrieb am 17. Februar 2020 um 18:05:
Hallo Kai- Michael, zwischen 17 und 17.30 Uhr sind 10 Störche in Altendorf nahe Fröndenberg gelandet. Sie haben eine kurze Pause gemacht und sind jetzt weiter geflogen. Es war wunderschön zu beobachten! Liebe Grüße
Sandra Sandra aus Berlin/Arendsee. Altmark schrieb am 14. Februar 2020 um 10:34:
Was für eine tolle Seite! Das ist wie ein spannender Roman mit echten Protagonisten. Meinen Dank an die Macher dieser Aktion! Mir liegt ja Leo sehr am Herzen, da wir beide Altmärker sind. Hoffentlich schafft er es nach seiner ersten großen Reise unbeschadet nach Hause zurück. Ich drück allen Zugvögeln die Daumen.
Uta Heymann Uta Heymann aus Wernigerode schrieb am 13. Februar 2020 um 16:33:
Ich bange immer mit, dass alle Störche wohlbehalten wieder nach Hause kommen, freue mich, wenn Vermisste nach ... zig Wochen wieder geortet werden konnten und brauche wohl nicht zu erklären, warum ich gegen Windkraftanlagen bin.
Renate Elisabeth Renate Elisabeth aus 29690 Schwarmstedt schrieb am 13. Februar 2020 um 10:03:
Lieber Kai-Michael, auch ich möchte dir einmal an dieser Stelle für deine vielen wertvollen Berichte über unsere Störche sehr herzlich danken. Ich freue mich immer wieder so sehr darüber, wenn ich neue Nachrichten von dir in meinem Postfach entdecke. Nun hoffe ich so sehr, dass auch alle wieder gut und sicher an ihre Brutplätze zurückkehren werden. Mit freundlichen Grüßen aus der Heide!
Doris Doris aus Baden-Baden schrieb am 9. Februar 2020 um 17:57:
Danke, lieber Kai-Michael, dass Du Dich so für die Störche engagierst, uns immer auf dem Laufenden hältst. Auf dem Nest an der Ooser Schule sind seit gestern zwei Störche mit dem Nestausbau beschäftigt. Hoffentlich überstehen die beiden den angekündigten Orkan gut. Ob sie das nahende Unwetter vorab fühlen können? Liebe Grüße aus dem beschaulichen Baden-Baden.
Wolfgang Knaus Wolfgang Knaus aus Gelnhausen-Meerholz schrieb am 5. Februar 2020 um 11:01:
Am 31. Januar 2020 haben wir in den Kinzigauen in Gelnhausen-Meerholz die ersten zurück-gekommenen Störche gesehen. Am Montag den 3.Febr.2020 sind auch die ersten Kraniche auf dem Rückflug über Meerholz gesichtet worden. Auch ich möchte mich über die Berichte von Herrn Thomsen recht herzlich bedanken. Es ist immer schön von Ihnen etwas zu lesen. Danke nochmals und alles Gute für 2020
Katja von Bergen Katja von Bergen aus Hamburg schrieb am 3. Februar 2020 um 16:31:
Ich möchte mich hier mal ganz ausdrücklich bei Kai-Michael für die reports bedanken. 🙏 Und erzählen wie glücklich es mich jedes Jahr macht zu hören, wenn die Störche wieder auf dem Rückzug sind. Dann ist Frühling in Sicht und die Reiseberichte bringen mich immer wieder gut auf den Teppich zurück und erinnern mich an die wichtigen Dinge im Leben. Danke Kai-Michael und NABU für diese Initiative!!!
Steffen Dannenberg Steffen Dannenberg aus Bad Schwartau schrieb am 24. Januar 2020 um 16:31:
Was für eine tolle Art die Natur im Netz zu erleben. Ich klicke immer mal wieder auf diese Seite und freue mich jedes Mal wieder. Vielen Dank an Sie, Herr Thomsen, und alle, die mithelfen, die Reise der Störche mitzuerleben.
Ingrid Ingrid aus Wesermarsch schrieb am 11. Januar 2020 um 15:07:
Ich finde es immer wieder faszinierend die Reise der Störche zu beobachten. Das Michael dieses Jahr leider nicht mehr wieder kommt stimmt mich traurig, aber ich hoffe alle anderen kommen gut wieder heim. Hier in der Wesermarsch sind einige Störche geblieben, kurz vor Weihnachten habe ich auf einer Weide 14 Stück gesehen und gerade heute morgen wieder 10 Störche. Leider hatte ich keine Kamera dabei. Liebe Grüße Ingrid
Ulrike Weingard-Moder Ulrike Weingard-Moder aus Limburg schrieb am 9. Januar 2020 um 14:06:
Wir haben am Rhein in Schierstein viele Störche und wir freuen uns immer, wenn wir sie wiedersehen. Ich denke an Michael und wünsche ihm alles Gute im Storchenhimmel.
Christine REGNER Christine REGNER aus Schönau an der Donau schrieb am 9. Januar 2020 um 12:42:
Danke für die ausführliche Information über Michael. Es ist faszinierend wie viele km 1 Storch in seinem Leben fliegt. Ich freue mich schon auf die Berichte über die Störche in diesem Jahr. LG von Christine aus Schönau = Nationalpark Donauauen in Niederösterreich Nähe von Wien
Katharina Geiser Katharina Geiser aus Stapel schrieb am 6. Januar 2020 um 14:37:
Michael bei Ronja im Storchenhimmel.... Mich würde interessieren, wie viele km Michael nach der Besenderung in etwa zurückgelegt hat. Vielen Dank, Herr Thommsen, für all Ihre Informationen, die ich immer mit Interesse lese. Katharina Geiser
Katja Rueppell Katja Rueppell aus Hamburg schrieb am 6. Januar 2020 um 12:44:
Was gibt es Neues von den Störchen? Ist Robert tatsächlich verschwunden geblieben? Herzliche Grüße, Katja
Jochen Jochen aus Bremen schrieb am 31. Dezember 2019 um 18:06:
Hallo, habe gestern (und heute wieder) einen Storch im Bremer Umland (Mittelbauer bei Ritterhude) auf einer Wiese gesehen. Sah eigentlich "gesund u. gut genährt" aus. Findet der denn noch genug Nahrung? Zieht er weg, wenn er nichts mehr findet? Ein Jungstorch, der noch nie gen Süden gezogen ist und die anderen verpasst hat? Werde auch im Jan/Feb die Augen aufhalten, wenn ich dort wieder radele. Grüße Jochen
Werner Danner Werner Danner aus Giengen schrieb am 27. November 2019 um 12:47:
Hallo Herr Thomsen, Ihre Seite über den Weg der Störche finde ich hervorragend. Ich besuche sie regelmäßig. Ich habe an der Dualen Hochschule Heidenheim einen vortrag über den Vogelzug gehalten und dabei auch Ihre Ergebnisse mitverwendet. Jetzt hat mich eine Studentin gefragt, ob das Zufall sei, dass die besenderten Störche mehrheitlich männlich sind oder ob etwas anderes dahinter steckt? Wäre Ihnen für eine kurze Antwort dankbar. Weiterhin viel Erfolg mit Ihrer Arbeit.
Administrator-Antwort von: Kai-Michael Thomsen
Hallo Herr Danner, es freut mich sehr, dass unserer Blog von Ihnen verwendet wird. Zu Ihrer Frage: Das ist Zufall und hängt davon ab welcher Vogel in die Falle geht. Im Moment ist das Missverhältnis ziemlich krass. Insgesamt haben wir seit Beginn unseres Projektes 2009 - 9 Weibchen und 12 Männchen besendert. Viele Grüße Kai-M. Thomsen
Lara Lara aus Radolfzell schrieb am 4. November 2019 um 18:36:
Was ist jetzt eigentlich mit Lilli ist sie Tod oder nicht ?
Lara Lara aus Radolfzell schrieb am 4. November 2019 um 18:34:
hallo .wir haben dieses Thema im Biologie gehabt und jetzt müssen wir einen storch den ganzen Winter lang beobachten .ich habe Elfi bin froh das sie wieder das ist.😄 tolle sache dieses Projekt😍👍👌😉