Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 52.3.228.47.
Es könnte sein, dass Ihr Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
367 Einträge
Koy Koy aus Hamburg schrieb am 10. September 2020 um 22:41:
Vielen, vielen Dank für die neuen Infos über die Sendestörche. Wie jedes Jahr verfolge ich täglich die geflogenen Routen. Ein besonderes Dankeschön für die links zu den beiden Videos, die unglaubliche Bilder zeigten. Ich habe hier bei Schenefeld im August immerhin 23 junge Störche auf einem Feld beobachten können, aber diese Videos waren unfassbar. Herzlichen Dank für diese informative Seite und bitte weiter so!
Josef Schützbach Josef Schützbach aus Baindt schrieb am 10. September 2020 um 15:08:
Am 8. Sept. sammelten sich östlich von Bad Saulgau ca. 30 Störche . Wie kommt es, dass sich diese Störche erst sammeln und andere schon in Afrika sind?
Administrator-Antwort von: Kai-Michael Thomsen
Es gibt eine zeitliche Streuung bei den Abzugdaten. Störche, die nicht erfolgreiche Junge aufgezogen haben sind meist früher unterwegs. Anfang September können immer noch Störche im Brutgebiet aufhalten, die sich erst jetzt auf den Weg machen. Es kann allerdings auch sein dass diese Störche den Winter über in Deutschland bleiben. Gruß Kai-M. Thomsen
Johannes Offermann Johannes Offermann aus Hennef (Sieg) schrieb am 10. September 2020 um 15:07:
Hallo Herr Thomsen, die "Klapperstörche" haben eine große Faszination, weil sie ja die Babies bringen. Man merkt es an den Einträgen. Abgesehen davon sind sie für mich die Zugvögel par excellence. Ich freue mich über jede Nachricht, die Sie über "unsere" Störche verbreiten. Viel Erfolg bei Ihrer Arbeit und vielen Dank für Ihr Engagement. J. Offermann
Andrea Kretzschmar Andrea Kretzschmar aus Chemnitz schrieb am 10. September 2020 um 13:56:
Hallo, sind Fritzi und Hans Albert noch in Spanien?
Andrea Kretzschmar Andrea Kretzschmar aus Chemnitz schrieb am 9. September 2020 um 9:33:
Hallo Herr Thomsen, die Trackerkarte ist genial. Finde es total spannend die Senderstörche zu verfolgen und hoffe natürlich immer das Sie im Frühjahr dann alle gesund in die Brutgebiete zurückkehren. Freue mich immer über neue Informationen. Bei uns im Ort haben wir seit 3 Jahren auch ein Storchenpaar. Auch dieses Jahr sind wieder 3 Jungstörche flügge geworden. So herrlich diese einzigartigen Vögel zu beobachten. Schade das wir Ihren Flug nicht verfolgen können. Wir freuen uns wenn Sie dann Ihren Horst wieder in Beschlag nehmen. Nochmal danke für aktuellen Infos und für die tolle Homepage.
Marek Niewiadomski Marek Niewiadomski aus Scotland schrieb am 8. September 2020 um 16:08:
Sehr geehrter Herr Thomsen, vielen Dank für die neue Tracker-Karte (ausgezeichnet) und Ihren Job. Schön, dass es dieses Jahr wieder so viele Störche zu beobachten gibt. Gut gemacht! P.S. Entschuldigung für meine Fehler (es ist meine Übersetzung ins Deutsche).
Josef Mader Josef Mader aus Altenhof am Hausruck schrieb am 8. September 2020 um 8:02:
Hallo Storchfreunde, seit dem Wochenende sind 3 Störche zu Besuch, wielange werden sie bleiben? Schöne Grüße vom Hausruck, Oö.
Administrator-Antwort von: Kai-Michael Thomsen
Hallo, wahrscheinlich sind die auf dem Durchzug und werden in den nächsten Tagen weiterziehen. Gruß Kai-M. Thomsen
Gregor Remmert Gregor Remmert aus 24768 Rendsburg schrieb am 7. September 2020 um 18:08:
Zuerst einmal Gratulation und eingroßes DANKE an Herrn Thomsen, der viel Zeit und Sorgfalt darauf verwendet, damit die geschätzten 'Weltenbummler' ein Gesicht bekommen. Ein beängstigender TV-Bericht hatte die Verunfallung von Störchen, die vor allem auf riesigen Strommasten in der Nähe zu den großen Deponien in Spanien gerne rasten, zum Thema. Ein Flügelschlag zu viel bedeutet wohl für viele der eleganten Segler schon das Aus, weil versehentliche Berührungen der oft hochvoltigen Transportdrähte den schnellen Tod oder doch schwerste Verbrennungen bedeuten. Was kann hier politisch -D., - EU.,- zur Gefährdungsminderung getan werden?
Müller, Cornelia Müller, Cornelia aus Köln schrieb am 3. September 2020 um 14:26:
Am 1.9.2020 ca, 12 Störche über Reifferscheidt in der Eifel gesehen. Einer blieb auf einem Handymast sitzend zurück, war dann aber bald auch verschwunden.
Hans-Ulrich Seemann Hans-Ulrich Seemann aus Buxtehude schrieb am 31. August 2020 um 19:56:
Am 30.August gesehen in Hohnhorst: (ca. 9 km vor Bad Nenndorf, Niedersachsen) Wir, meine Frau und ich, haben auf einem abgeernteten Feld über 30 Störche gezählt, die ganz entspannt emsig Nahrung aufgepickt haben. Ein besonderes Schauspiel.
Rainer Dehler Rainer Dehler aus Petersberg schrieb am 31. August 2020 um 17:11:
Hallo aus Petersberg. Heute sind noch 5 Störche bei uns in der Haunewiese in Petersberg-Melzdorf. Sieht noch nicht nach Abflug aus.
Sibylle Riley-Köhn Sibylle Riley-Köhn aus 12277 Berlin schrieb am 30. August 2020 um 17:44:
In Christinendorf bei Zossen (Brandenburg) haben wir heute keine Störche angetroffen. Sind sie schon auf dem Rückflug oder haben sie 2020 dort nicht gebrütet? Wir danken herzlich für eine Auskunft. LG aus Berlin
Brigitte Brigitte aus Essen schrieb am 30. August 2020 um 14:35:
13.20 Uhr am 30.08.2020 kreisen 14 Störche etwa 10 Minuten über Essen-Werden -Land im Einflugbereich des Flughafens Düsseldorf. Dann Weiterflug Richtung Westen.
Andreas Seifert Andreas Seifert aus Ober-Mörlen schrieb am 26. August 2020 um 10:46:
Hallo aus Hessen: Heute um 10:20 Uhr bei starkem Gegenwind aus West 12 Störche bei ihrem Flug über Ober-Mörlen (Hessen, Wetteraukreis) in süd-westlicher Richtung (Winterstein) gesichtet.
Andrea Behr Andrea Behr aus Gross Wokern in Mecklenburg schrieb am 24. August 2020 um 22:05:
Hallo aus Mecklenburg, Heute ist der 24.8.2020. Einer unserer 3 Jungstörche bezieht immer noch sein Nest. Mittlerweile ist er alleine. Die Eltern sind gestern früh letztmalig auf dem Horst gewesen und am Abend nicht mehr zurück gekehrt. Es ist ruhig geworden. Weit und breit kein anderer Storch mehr in Sicht. Ich hoffe, er findet bald den Anschluss.
Andrea Kretzschmar Andrea Kretzschmar aus Chemnitz schrieb am 24. August 2020 um 11:41:
Hallo Storchfans, seit 3 Jahren ist nun auch bei uns in Grüna der Horst besetzt. 2019 und auch 2020 freuten wir uns über 3 Jungstörche. Mittlerweile sind Sie schon weg. Nur die Altstörche sind noch da. Meine Frage hat vielleicht jemand in Sachsen größere Storchentrupps gesichtet. Ich fotografiere auch leidenschaftlich gern. Bin über jeden Tipp und Hinweis zu den Störchen dankbar. LG Andrea Kretzschmar
Eva-Maria Willing Eva-Maria Willing aus Willich schrieb am 23. August 2020 um 12:10:
23.August 2020. mittags. circa 20 Weißstörche zogen kreisend und nah über Willicher Felder und Dächer Richtung Süd-West . Herrlich !
Anja B. Anja B. schrieb am 22. August 2020 um 16:24:
Hallo aus Rheinhessen. In dem Raum Sprendlingen und Badenheim halten sich zwischen 20 und 30 Störche auf. Zuerst waren sie auf einem frisch gemähten Feld, jetzt sind sie im Rübenacker.
Astrid Müller Astrid Müller aus Bad Saulgau-Moosheim schrieb am 22. August 2020 um 13:49:
Wir haben dieses Jahre bei uns im Ort auf dem Kirchsturm 6 Storchenhorste. Rekordverdächtig! Und ein weiteres Nest im Ort auf einem Strommasten. Es war dieses Jahr absolut toll unseren Kirchturm zu beobachten. Er wurde auch regelmäßig von von Fremden fotografiert. Unsere Storchenbeauftragte hat wohl die Jungstörche beringt und untersucht. Inzwischen sind die Horste meistens leer, da die Störche alle auf den Feldern zu sehen sind und sie sich ordentlich auf ihren Abflug in den Süden vorbereiten. Vor etwa 20 Jahren hatten wir nur einen Storchenhorst auf dem Kirchturm. Aber seit einigen Jahren werden es jährlich mehr. Kommendes Jahr könnte es eng werden auf dem Turm. Mal sehen, was das Jahr 2021 mit sich bringt. Es ist einfach nur herrlich , diese Störche beobachten zu dürfen. Allen einen guten Flug und kommt wieder. Schöne Grüße aus dem Oberschwäbischen
Kerstin Kupke Kerstin Kupke aus Großbettlingen schrieb am 13. August 2020 um 12:44:
Seit gestern kreisen 23 Störche über Großbettlingen (südlich von Stuttgart). Haben wir so hier in der Umgebung noch nie gesehen!