Endlich: Ästlinge vor der Kamera

Eben haben wir noch geschrieben, dass wir leider seit dem Ausfliegen noch keine Aufnahme der Jungkäuze haben. Jetzt erst haben wir dank einer aufmerksamen Zuschauerin (vielen Dank!) entdeckt, dass gestern Abend einer der Ästlinge tatsächlich dem Nistkasten einen kurzen Besuch abgestattet hat. Hier ist ein erstes Standbild, das Video reichen wir bald nach.

Erste Webcam-Aufnahme eines unserer Jungkäuze seit dem Ausfliegen am 7. Mai.

Ganz schön groß ist das Junge inzwischen, aber man erkennt, dass es noch fast vollständig im Daunenfederkleid ist und die endgültigen Deckfedern noch fehlen. Die Schwungfedern sind aber schon alle da, auch wenn sie noch ein bisschen wachsen müssen.

P.S.: In der folgenden Nacht fängt die Kamera sogar zwei Ästlinge ein. Sie verbringen knapp eineinhalb Stunden neben und auf dem Nistkasten. Meist ist nur einer zu sehen, aber kurzzeitig auch zwei gleichzeitig.

Zwei der Jungkäuze auf dem Dach des Nistkastens in der Nacht vom 22. auf den 23. Mai.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

12 Kommentare

Anke

13.06.2017, 14:04

Vielen Dank, dass uns diese wunderschöne Möglichkeit zur Beobachtung gegeben wurde/wird! Ohne zu stören, wohlgemerkt!

Antworten

W.L

10.06.2017, 01:31

&Hallo an Euchs,, Es fehlt an den Videos nur noch der Überton in dolby atmos. Im demo zu örte ich oben ne Eul und hintermwalde trapplte n Yeti :schwör:

Antworten

inge j.

27.05.2017, 23:43

Oh wie schön... 😊😊😊

Antworten

Ulla M. P.

26.05.2017, 22:19

Hallo Herr Lachmann, hallo NABU-Team, vorhin habe ich wahrscheinlich alle drei Ästlinge auf dem Dach des Nistkastens gesehen! Können Sie das im Film nachprüfen? Gegen 22:02 h saßen zwei auf dem Dach und "wuselten" umeinander herum. Etwa um 22:07 h sah ich den dritten und habe kurz sechs Augenpaare aufblitzen sehen. Das heißt, das alle drei wohlauf sind? Das wäre ja eine Freude.

Antworten

Andreas Part

26.05.2017, 22:16

Ist im Nistkasten eine künstliiche Lichtquelle angebracht? Das scheint so hell aus dem Einflugloch.

Antworten

Monika

03.06.2017, 18:40

Andreas, das ist die Infrarotkamera, die es uns Zuschauern ermöglicht, auch im Dunkeln zu sehen. Im Kasten selbst sowie auch der Blickbereich der Außenkamera ist tatsächlich dunkel.

Antworten

Manuela König

26.05.2017, 21:53

Da sind wunderschöne Infos, klasse! Seit Ostern beobachte ich im Tegeler Fließtal in Hermsdorf die Waldkauze. Die adulten Tiere ebenso, wie 3 Ästlinge. Zuletzt sah ich die Ästlinge gestern Abend und sie sind schon ganz schön gewachsen! Ich hoffe sehr, dass sie noch eine Weile zu beobachten sind, viel wichtiger ist aber natürlich, dass alle wohlauf in ein langes Kauzleben starten können.

Antworten

JuttaP

26.05.2017, 14:59

Wie schön mal 2 von ihnen wieder zu sehen. Dann sind sie sicher noch ganz in der Nähe und es geht ihnen gut.

Antworten

Melanie

24.05.2017, 13:03

Ach wir schön!!! :-) Tolles Bild, das Käuzchen mit den reflektierenden Augen auf dem Ast! :-D

Antworten

Natascha

22.05.2017, 21:08

Oh, wie schön, vielen Dank! : )

Antworten

Inke

22.05.2017, 21:05

Das ist toll :o)

Antworten

Sieglinde

22.05.2017, 20:45

Das ist einfach schön, diese Begegnung, dankeschön!

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.