Was ist mit Ronja?

In der vergangenen Woche glaubte ich noch, dass der Sender von Ronja defekt sei, weil es nur wenige Ortungen von einem Standort in Spanien gab. Am Wochenende gab es dann eine Menge neuer Meldungen vom Sender. Alle vom gleichen Standort in Spanien. Daraus muss ich leider schließen, dass sie tot ist. Anderenfalls hätten die Ortungen weit auseinander liegen müssen, selbst wenn sie dort nur gerastet hätte. Eine Kollegin in Spanien habe ich angeschrieben. Sie will sich darum kümmern. Das kann allerdings einige Tage dauern, weil an diesem Ort noch Schnee liegt.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

13 Kommentare

Achim Schwitalla

21.03.2018, 11:38

Bitte unbedingt um Mitteilung der endgültigen Klarheit, Wünsche mir so sehr, dass es nur ein wie auch immer geartetes Versagen der Technik ist und Ronja zu uns zurück findet.

Antworten

Margot Wieken

21.03.2018, 07:18

Ich will doch hoffen, das sie noch lebt ,es ist immer wieder traurig zu lesen wenn ein Storch den langen Flug nicht Überlebt !

Antworten

Gudrun Lorenz

20.03.2018, 09:06

Das wäre ja traurig, wenn Ronja wirklich tot wäre. Ich drücke die Daumen, daß sie vielleicht doch noch lebend gefunden wird, vielleicht ist sie nur verletzt. Könnte es denn sein, daß sie den Sender verloren hat? Dann würde sie sich vielleicht weiter auf dem Heimflug befinden und irgendwann zu Hause auftauchen. Das wäre toll!!!

Antworten

jens v. bruun

20.03.2018, 08:32

traurige unterrichten

Antworten

Andrea

19.03.2018, 22:00

Oh no ! Armer Michael. Nest weg, Frau weg... Das ist wirklich traurig. Habe immer gerne verfolgt, wie's mit den beiden geht.

Antworten

Anka

20.03.2018, 10:33

Hallo Andrea, wieso Nest weg? Habe ich da was übersehen? Würde mich über eine Aufklärung freuen. Gruß Anka

Antworten

Thomas Gotta

19.03.2018, 20:50

Hoffentlich haben die Ortungen eine andere Ursache. Es ist jedesmal sehr sehr traurig wenn es heißt das wieder ein Storch sein Leben lassen mußte. Ich gebe die Hoffnung auf keinen Fall auf das Ronjas Sender sich verabschiedet hat.

Antworten

Petra Spaarschuh, Gästehaus Village in Süderstapel

19.03.2018, 20:19

Es wäre gut, Klarheit zu haben.

Antworten

Marika

19.03.2018, 18:42

:-( https://s17.postimg.org/4y0jp62mn/Ronja.jpg und street view https://goo.gl/maps/Zs8RgffgQd32

Antworten

Karin Huster

19.03.2018, 17:38

Wo war denn der letzte Kontakt zu Ronja? Ich lebe im Süden Spaniens und habe einen einzelnen Storch auf einem Masten gesehen. Habe Fotos gemacht. Am nächsten Tag war er allerdings weg. Hoffe sehr, dass Ronja lebt.

Antworten

Silke

19.03.2018, 17:12

Oh nein... ! Habe noch gehofft, dass sie es geschafft hat... Wie traurig!

Antworten

Mischa tomaszewski

19.03.2018, 17:10

Mein Beileid ich werde dich sehr vermissen Ronja. RIP

Antworten

Gabriele

19.03.2018, 17:06

Oh, das wäre aber traurig. Könnte es nicht sein, dass sie den Sender verloren hat? Meine Kinder, die den Rückflug auf der Karte mitverfolgen, sind schon jetzt ziemlich geknickt, weil Rojas Verbleib nicht klar war.

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.