Ronja ist gestartet

Die Jungstörche haben schon vor Tagen die Brutgebiete verlassen. Sie ziehen gut zwei Wochen vor ihren Eltern nach Süden, die meist noch bis Ende August bei uns bleiben.

Nun beginnt auch der Storchenzug für unsere Senderstörche. Als Erste ist Ronja am Donnerstag (10. August) gestartet. Sie startet meist früher als andere Altstörche. Vermutlich hat sie einige Jungstörche im Schlepptau. Zunächst einmal ist sie bis vor die Tore von Bremen geflogen, um dort auf den feuchten Wiesen im Blockland am Flüsschen Wümme einige Zeit zu rasten. Am Montag (14. August) ist sie dann weiter nach Südwesten gezogen. Am Abend hatte sie Belgien erreicht und verbrachte die Nacht wenige Kilometer südlich von Genk.

Michael dagegen ist immer noch in Bargen. Er machte zwar längere Ausflüge, ist aber abends immer am Nest.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

13 Kommentare

Elfi

17.08.2017, 14:35

Auch ich lese mit großem Interesse Ihre Berichte. Das ganze Jahr über schaue ich auch verschiedene Webcams über Störche an. Hoffentlich kommen alle gut in ihr Winterquartier und nächstes Jahr wieder heil bei uns an!

Antworten

Archip Johann Traian

17.08.2017, 12:30

Schoen daB wieder Information da ist. Danke.

Antworten

Gudrun Wiegels

16.08.2017, 22:57

Vielen Dank für die Berichte. Ich lese sie gern und freue mich immer wieder Neuigkeiten zu hören. Ich wünsche allen Störchen eine gute Reise. Kommt im nächsten Jahr wieder gesund zurück.

Antworten

Volker Marek

16.08.2017, 22:29

Lieber Kai-Michael

Antworten

Horst Hamerla

16.08.2017, 22:00

gute Reise - und komm im nächsten Frühjahr wieder

Antworten

Hehemann

16.08.2017, 20:22

Es ist immer interessant die Berichte zu lesen. Vielen lieben Dank dafür

Antworten

Heino Peinert

16.08.2017, 16:33

Mit großer Wehmut stelle ich fest, das der Sommer sich dem Ende neigt und es bis zur Rückkehr der Störche noch do. lange dauert. Ich hoffe, alle kommen gesund zurück im nächsten Jahr und herzlichen Dank für die immer aktuellen Infos über den Reiseverlauf

Antworten

Alina

16.08.2017, 13:21

Ich wünschte, irgendjemand hätte Nobby gesichtet! Den ganzen Sommer schon warte ich auf eine gute Nachricht.

Antworten

Thomas Bothmann

16.08.2017, 11:28

Es ist immer interessant die Berichte zu lesen. Vielen lieben Dank dafür

Antworten

Franz Hollegger

16.08.2017, 10:34

Liebe Grüße aus Ungarn. Wir verfolgen ihre interessanten Berichte regelmäßig. Danke das sie sich diese Mühe machen. Ich beobachte Storchennester, die mit einer Kamera ausgestattet sind, in ganz Europa via Internet. Leider wurde mein vorbereitetes Nest auf unseren Kamin nicht angenommen. Liebe Grüße Franz & Brigitte Hollegger

Antworten

Eva-Maria Steinhauer

16.08.2017, 10:07

Danke für den netten Bericht über Ronja. Ich freue mich immer von den Störchen zu hören und finde es toll, daß es Menschen gibt, die sich so einbringen, auch für ihren Schutz und ihre Pflege. Noch immer hoffe ich, daß es eine gute Nachricht von Nobby gibt. Vielen Dank für die Mühe jeden Tag für die Störche da zu sein.

Antworten

Renate Elisabeth Agné

16.08.2017, 10:05

Lieber Kai-Michael, es ist mir eine große Freude jetzt wieder über die Reise der Störche in wärmere Regionen zu lesen. Ich wünsche ihnen so sehr, dass sie alle gesund und gut an ihrem Winterquartier ankommen werden. Mit freundlichen Grüßen Renate Elisabeth Agne, NABU-Mitglied

Antworten

SaBiene 🐝

16.08.2017, 09:37

Es geht also wieder los...das große Zittern für uns Menschen ! Die Hoffnung, dass unsere Lieblinge wohlbehalten ankommen...wo auch immer ! Unsere Alt- Störche sind schon vor fast 4 Wochen gestartet. Ihren Nachwuchs, 2Jungstörche , ( ich dachte sie wären auch schon los) habe ich heute doch noch gesichtet. Alles Gute kann man nur wünschen !

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.