Ronja hat den Ebro erreicht

Ronja hat, ohne vorher eine längere Pause zu machen, am Mittwoch (23. August) die Pyrenäen in zwei Tagesetappen überquert. Zunächst ist sie gut 30 Kilomerter über die Hügelketten in die Bergen geflogen, um im Tal des Flusses Nive die Nacht zu verbringen. Am nächsten Tag hatte sie dann die Berge hinter sich gelassen. Dann überflog sie Pamplona bis sie am Abend gut 30 Kilometer südlich der Stadt landete. Danach hatte sie es offenbar nicht mehr eilig. Sie zog das Tal des Ebro entlang, ließ Alfaro hinter sich und landete am Samstag (26. August) unterhalb von Tudela.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

8 Kommentare

jens v. bruun

31.08.2017, 17:08

danke schön

Antworten

Marianne Schwarzbach

30.08.2017, 17:00

Wie schön! Habe vor über 30 Jahren einige Jahre in Tudela gelebt. War eine schöne Zeit! Und die wünsche ich Ronja auch! Alles Gute, Marianne

Antworten

Marianne Schwarzbach

30.08.2017, 07:41

Wie schön das Tudela und der Ebro auch Ronja gefällt! Vor vielen Jahren war Tudela für 6 Jahre auch mal meine Heimat! Und gegen Abend, Sonnenuntergang, kreisten die Zugvögel, auch Störche, über der Altstadt, dem Kirchturm. Ein schönes Bid, habe ich immer noch vor Augen!

Antworten

Stefan

29.08.2017, 15:51

Danke für die tollen Beiträge über die Sendestörche. Bin jedes Jahr erneut erstaunt ,das die Vögel so früh unterwegs sind. Jedes Jahr sehen wir welche Ostafrika in Tansania .

Antworten

Rösly Appelt

29.08.2017, 11:30

Bin sehr zufrieden dass es den Senderstörchen gut geht und wünsche Ihnen weiterhin viel Glück dass es Ihnen gut geht und sie im Frühling gesund zurückkehren.

Antworten

Renate Elisabeth Agné

29.08.2017, 10:29

Einfach nur großartig, dass es ihr gut geht und sie nun so weit gekommen ist. Ich bin immer wieder so gerührt darüber zu lesen. Danke! 💥 💝 lichen Gruß Renate

Antworten

Margit Klein-Zimmer

29.08.2017, 14:39

Mir geht es genauso. Wie wunderbar es ist, einen Teil der Vögel auf diesem Weg zu begleiten.

Antworten

Martha Bürgler

29.08.2017, 10:03

Danke für die Beschreibung der Reise! Tal des Ebro, das hatten wir mal auf einer Ferienreise intensiv erlebt ;) ! Einen guten Tag allerseits!

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.