Robert ist schon in der Türkei

Robert hat das Zugfieber verpasst. Er ist am Donnerstag (11. Feb.) im Westjordanland gestartet und nach Norden gezogen. Er ist westlich am See Genezareth vorbei geflogen und ist nachmittags im Hula Valley gelandet. Die Region ist von bewässerten Feldern geprägt. Ein renaturiertes Feuchtgebiet liegt inmitten der Felder. Hier hat Robert den Rest des Tages und die Nacht verbracht. Am nächsten Tag ging es über den Libanon und Syrien weiter nach Norden.

Gestern Morgen (14. Feb.) wurde Robert schon in der Türkei nördlich von Adana geortet. Da war er schon auf dem Weg über das Taurus Gebirge.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

6 Kommentare

Franziska Arici

15.02.2021, 16:31

Hallo, Kai; Ich verfolge wie jedes Jahr Deine Reiseberichte. Für mich als direkt auf der Ost-Route nahe Istanbul ansaessiger Storchenfreund sind die Ostzieher besonders interessant. Ein Bekannter ist waehrend der Zugzeit immer mit seiner 400 mm Kamera auf der Suche nach beringten Störchen. Letztes Jahr konnte er bei Bursa 10 Ringe ablesen und die entsprechenden Beringungszentralen informieren. Wo ist Robert wohl jetzt? Bitte informiere uns, wenn Du neue Daten von ihm hast. Das Wetter in der Nordwesttürkei ist zur Zeit sehr schlecht: Total bewölkt mit Schneefall und Regen. Grüsse Franzi

Antworten

Bruni

15.02.2021, 16:06

Dankeschön für die Info. gute Reise, ich freue mich auch über alle die heil zurück kommen. Liebe Grüße

Antworten

Kasia

15.02.2021, 13:10

Wspaniała wiadomość, dobrze że bezpiecznie przeleciał Liban. Niech leci bezpiecznie do domu. Pozdrawiam serdecznie z Wrocławia w Polsce.

Antworten

Petra

15.02.2021, 11:37

Vielen lieben Dank für die Berichte über die Störche, freue mich jedes mal wenn ich sehe es gibt wieder Nachrichten. Es ist schön wenn es allen soweit gutgeht, hoffentlich keine schlechten Nachrichten wie bei Fritzi. Im Geiste fliege ich die Routen mit. LG Petra

Antworten

Margit-Gabriele BERGER

15.02.2021, 11:23

Roberto: gute Reise, wir freuen uns auf Dich! Danke für alles, lieber Herr Thomsen und schöne Grüße!

Antworten

jens v. bruun

15.02.2021, 11:05

danke schön

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.