Pauli ist weitergezogen

Pauli ist ein Stückchen nach Süden weitergezogen. Sie ist am Montag (19. September) in die Gegend von Sevilla geflogen und hält sich jetzt auf der Mülldeponie Dos Hermanas auf. Diese Deponie ist ein beliebter Rastplatz für Störche in Spanien. Dort gibt es mittlerweile auch ein Kompostwerk für den Biomüll. Dort hält sie sich meist auf. Daneben hat sie aber auch einige Abstecher in die nahen Reisfelder der Gegend gemacht.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

1 Kommentar

Erich

24.09.2022, 17:45

Da drücke ich Pauli aber ganz kräftig die Daumen, sollte sie den Überflug der Meerenge bei Gibraltar nach Westafrika wagen .

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.