Noch mehr Winter

Schnee und Eis haben große Teile Deutschlands im Griff und viele Menschen machen sich Sorgen um die bereits zurückgekehrten Störche. Doch diese Sorgen sind unbegründet. Vor einigen Jahren gab es ebenfalls eine Kälteperiode und die damals zurückgekehrten Störche hatten offenbar keine Probleme.

Mit der Kälte kommen Störche gut zurecht. Die Störche, die jetzt schon auf ihren angestammten Nestern sitzen, haben gelernt wo sie auch in Kälteperioden noch Futter finden können. Deshalb ist keine zusätzliche Hilfe notwendig. Außerdem können sie auch wieder ein Stück zurückfliegen. In Frankreich ist die Witterung schon wieder sehr viel milder als bei uns.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

10 Kommentare

Sandra Albo

12.02.2021, 16:19

Due to avian flu, I just learned that in Bavaria there is a ban on feeding wild birds, including storks (https://storchennest-hoechstadt.de/live-cam) ... in frost and snow , how will storks survive, especially those that do not move? Thank you

Antworten
Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

15.02.2021, 09:51

When the wintering birds run out of food, they will fly to places where they can still find food. This could be open rivers. They could also fly to France. Best wishes Kai

Antworten

Karin Bennin

09.02.2021, 16:54

Vielen Dank für diese wichtige Info! Man macht sich ja große Sorgen.

Antworten

jens v. bruun

09.02.2021, 14:20

In Dänemark wohnen einen paaren auf ein Baurn hof (im Gundsølille) , ganze jahr. Sie werden futter gegeben, und haben 3 stellen wovon sie das "wellt" umschauen kann. Die Übrigen die sind hier oben von Deutschland , fahren jedes jahr gegen Süden; aber wozu wissen wir nicht. In Dänemark ist es so weit ich weiss, verboter zu feststenne Sender auf Tieren, und dadurch auch am Störchen. Ich glaube das in Dänemark waen ungefähr 6-8 neue störchen flugfertig. beinahe ½ war von störchenpaar in Gundsølille. Wir h¨tten viele neuen Paaren die versuchte einen retten zu nehmen. Eine unglück hat eingetroffen weil die m¨nner zu ein Paar plötlich weg, und ist wieder gesehen. Sie flog rund , und eine neuen paaren nimte ie retten. Alle ist nach süden geflogen.

Antworten

Sabine Schröder

09.02.2021, 11:54

Vielen Dank für die Information. Wir haben uns schon Sorgen gemacht ...

Antworten

Storchenfreund

09.02.2021, 10:56

Hallo Herr Thomsen! Danke für die beruhigende Info!

Antworten

Gregor Remmert

09.02.2021, 10:54

Wunnebar! Herzlichen Dank für diese aufklärende und beruhigende Winternachricht; für Ihren Einsatz sowieso.

Antworten

Margit-Gabriele BERGER

09.02.2021, 10:31

Danke! Ich denke täglich an die Störche und wünsche mir, daß alle wohlbehalten und gesund zurückkehren und hier mit der momentanen Kälte zurechtkommen... Sie machen mir Mut, lieber Herr Thomsen, mit Ihren langjährigen Storchen-Erfahrungen. irgendwann kommt der Frühling für uns alle und darauf freuen wir uns ... Gesund bleiben, positiv denken! Schöne Grüße!

Antworten

Dorothea Mättig

09.02.2021, 10:03

Seit 29.01. sitzt bei meinem Nachbar auf dem Kamin ein Storch jeden Tag mehrere Stunden. Er wartet wohl auf den Partner/Partnerin. Seit 4 Jahren brüten die Störche hier bei Wiesbaden. So wie es aussieht ist es immer das gleiche Paar. Aber sonst kamen sie immer zusammen. Letztes Jahr am 6. 02. . Ich hoffe dem Partner/Partnerin ist nichts geschehen.

Antworten
Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

09.02.2021, 11:57

Wenn er auf dem Kamin steht, hat er schon die richtige Strategie. Wärme von unten!

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.