Nachtrag zu Gustav

Im Forum hat es wegen Gustav einige Irritationen gegeben. Gustav war am 12. April an seinem Nest in Tielen zurückgekehrt. Eva einen Tag später. Dann gab es mit einem weiteren Storch einen Kampf, den Gustav offenbar verloren hatte und vertrieben wurde. Das wurde von Marina als Kommentar mitgeteilt, was ich nicht noch einmal als Beitrag veröffentlicht habe. Nun ist Gustav am 28. April in Hude, das etwa 15 Kilometer nordwestlich von Tielen liegt, wieder aufgetaucht. Eine Partnerin hat er bis heute noch nicht.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

3 Kommentare

Katja

10.05.2022, 19:14

Hallo Kai, in Pevestorf im Wendland ist eins der Elterntiere überfahren worden. Jetzt harrt das andere Elternteil aus, bis es selbst zu hungrig ist und dann kommen die Krähen. Es sind 3 junge im Nest. Die Storchenbeauftragte hat gesagt, da kann man nix machen. Das finde ich als Antwort so als Storchenfan nicht befriedigend. Hast du eine andere Idee? Wollt Ihr nicht noch einen Senderstorch päppeln? Oder 3? Lieben Gruß Katja

Antworten
Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

11.05.2022, 08:35

Hallo Katja, ich habe Ihnen über das Gästebuch eine Antwort geschickt. Gruß Kai

Antworten

Alfred

09.05.2022, 16:58

Soll sich glücklich schätzen, kein Hader undkein Zwist mit Nebenbuhlern.

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.