Michael hat den Nil erreicht

Michael hat am Mittwoch (30. August) in den Morgenstunden den Golf von Suez überquert und Afrika erreicht. Der Golf von Suez ist mit seiner Breite von 30 Kilometern die größe Wasserfläche, die unsere Störche zu bewältigen haben. Dazu kommen noch stetige Winde, die den Überflug zusätzlich erschweren. Bis zum Abend flog Michael in Richtung Nil weiter, den er bei Luxor erreichte. Die Nacht auf Donnerstag verbrachte er in der Wüste nahe Edfu. Gut 360 Kilometer hatte er da an diesem Tag geschafft. Am Donnerstag flog er weiter Richtung Assuan Stausee.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

6 Kommentare

Vilma Link-Kämpf

06.09.2017, 19:05

360 km an einem Tag! Einfach toll. Ich hoffe, alle kommen heil an und wieder zurück. Danke für die Infos.

Antworten

Alide

05.09.2017, 07:20

Was diese Voegel leisten ist unglaublich. Ich verfolge ihre Reise jedes Jahr.

Antworten

Martha Bürgler

04.09.2017, 14:13

Eine tolle Reise, wenn man sich auch noch etwas auskennt bei diesen Orten, weil man schon mal da war ;) ! Vielen Dank für die Angaben, damit man auch ein wenig mitreisen kann ! Grüsse vom Hochrhein, Fricktaler Seite ;) !

Antworten

Renate Elisabeth Agné

04.09.2017, 10:50

Einfach großartig! Ich bin auch weiterhin so begeistert darüber, dass ich die Reise der Störche mit verfolgen kann. Danke!

Antworten

jens v. bruun

04.09.2017, 10:44

danke schön

Antworten

Gabi Rauch

04.09.2017, 10:43

Ich bin immer wieder überwältigt, was diese Vögel leisten!!

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.