Leo ist auch zurück

Auch Leo hat es geschafft. Er ist an seinem Nest in Bindfelde bei Stendal am Karfreitag (10. April) eingetroffen.

Nachdem Leo am 7. April die Karpaten überquert hatte und Polen erreichte ging seine Reise Richtung Nordwesten weiter. Zwei Tage später erreichte er Deutschland südlich von Cottbus. Die Nacht auf Karfreitag verbrachte er bei Calau, westlich des Spreewaldes. Für die letzten 160 Kilometer bis nach Stendal brauchte er dann noch einmal gut 5,5 Stunden.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

4 Kommentare

Cristina

16.04.2020, 18:07

Toll 👏🏻 😀 auch Leo hat es geschafft! Ich freue mich jedes Mal, wenn ich Nachricht von Ihnen bekomme. Dankeschön!

Antworten

jens v. bruun

15.04.2020, 12:48

schön

Antworten

Elisabeth Rass

15.04.2020, 10:59

Vielen herzlichen Dank! Da kriegt man ein Gefühl von Freiheit - die Vögel wenigstens bewegen sich frei..

Antworten

Claudina

15.04.2020, 10:56

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.