Keine Nachricht von Nobby

Wir haben immer noch keine Nachrichten von Nobby. Eigentlich hätte er schon seit mehr als einer Woche in Bergenhusen zurück sein müssen. Auch ist er nicht in anderen Orten aufgetaucht, denn er wäre sicherlich mit Ring und Sender aufgefallen.

So muss ich leider davon ausgehen,  dass er nicht mehr lebt. Das ist sehr traurig, aber es zeigt, welch ein hohes Risiko mit dem Zug nach Afrika verbunden ist. Leider habe ich keine Hinweise darauf, wie er umgekommen ist. Sein Sender lieferte von einem auf den anderen Tag keine Daten mehr.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

16 Kommentare

Ulrich Wittenberg

23.04.2017, 13:40

Er teilt sicher das Schicksal von "Albert von Lotto". Da gab es auch nach dem 26.02.2017 keine Signale mehr. Das ist schon ziemlich traurig !

Antworten

Vilma Link-Kämpf

21.04.2017, 18:11

Sehr sehr traurig! Aber bei uns in der Umgebung (Lich, Oberhessen) kommen immer noch Nachzügler an. Wer weiß - vielleicht taucht Nobby doch noch auf!

Antworten

Margot

18.04.2017, 14:40

das finde ich auch sehr traurig ich bin von diesen Vögeln faziniert, die nehmen eine sehr grosse strapartze auf sich, deswegen bin ich auch Zugvogel Pate geworden und werde es auch bleiben!

Antworten

Ulrich Erpinder

19.04.2017, 07:02

Es sind aber noch lange nicht alle Störche da. Bei uns sind noch einige Nester leer

Antworten
Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

19.04.2017, 20:17

Ja, Sgtörche, die bis Mitte Mai kommen können sogar noch erfolgreich brüten. Gruß Kai

Antworten

Gabi Rauch

18.04.2017, 11:08

Das ist sehr sehr traurig!! Weiß man , wie alt Nobby war? Es ist eine gefährliche Reise, die die Störche und all die anderen Zugvögel jedes Jahr auf sich nehmen!

Antworten

Archip Johann Traian

18.04.2017, 08:22

Gutsen Morgen. Frohe Osterntage, auch wenn schon vorbei! Wo und wann war bitte Nobbys letzte Ortung ?

Antworten
Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

18.04.2017, 20:08

In Maretanien - sh. Karte im Blogh. Gruß Kai

Antworten

Storchenfreund

17.04.2017, 22:37

Ich bin traurig.

Antworten

Ulrich Erpinder

17.04.2017, 21:31

Bei mir ist auch noch keiner eingetroffen.Jahrelang hat er versucht auf meinem Schornstein ein Nest zu bauen.Jetzt habe ich ihm eine Nisthilfe errichtet.Mal sehen was wird

Antworten

jens v. bruun

17.04.2017, 20:42

das ist ja traurig. wenn er erschossen ist in Libanon, hören wir auch nicht aus ihm. Von wo hast spätest etwas von ihm geh¨rt?

Antworten
Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

18.04.2017, 20:09

Er ist nicht über den Libanon gezogen. Er war Westzieher. Seine letzte Oretung stammt aus Mauretanien - sh. Karte im, Blog. Gruß Kai

Antworten

Ute Elser

17.04.2017, 20:31

Das macht mich sehr traurig. Vielleicht gibt es doch noch eine Nachricht.

Antworten

Ines

17.04.2017, 18:35

Hallo, da war doch neulich ein Storch verunglückt. Hatte den Post über Facebook dann an den Nabu geschickt. Habe keine Rückmeldung bekommen, weiß alsonicht, was esmit dem verunglückten Storch auf sich hat. Er war seheinbar durch eine Tüte in einem Zaun verhakt und hatte sich wohl selbererdrosselt. Aber, wie gesagt, weiß ich nichts weiteres über den Storch. :-( Gruß Ines G.

Antworten

Wutzi

17.04.2017, 18:26

Das sind aber schlechte Neuigkeiten :( :( . Wo wir alle so gehofft hatten, dass Nobby doch noch heil zurückkehrt. Aber die Natur wollte wohl etwas anderes. Trotzdem hoffen wir weiter, dass er vielleicht seinen Sender verloren hat und unerkannt irgendwo anders seine Heimat gefunden hat :) :) Machs gut Nobby - egal wo du jetzt bist.

Antworten

citaro39

17.04.2017, 18:15

Darf gar nicht dran denken das Nobby evt. nicht mehr lebt. Kann man da irgendwelche Nachforschungen in die Wege leiten ? Oder gibt es da außer den Senderdaten keine Möglichkeiten ? Am liebsten würde ich hinfliegen an den Ort von wo aus die letzten Daten stammen und dann suchen denn jeder Storch ist was besonderes.

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.