Joe ist wieder aufgetaucht

Seit Joe den Assuanstausee verlassen hatte, um die Nubische Wüste zu überqueren,haben wir keine Informationen von ihm erhalten. Jetzt nach 44 Tagen gab es wieder neue Positionsdaten. Joe befindet sich derzeit gut 50 Kilometer westlich des Lac Fitri. Es scheint ihm gut zu gehen. Und wo hielt er sich in der Zwischenzeit auf? So nach und nach liefert sein Sender die gespeicherten Ortungen nach, sofern das Mobilfunknetz es zulässt.

Am 24. August überquerte Joe die Grenze zwischen dem Sudan und dem Tschad. Für die gut 900 Kilometer weite Strecke vom Nil aus brauchte er zwei Tage. In den darauf folgenden Tagen zog Joe gut 370 Kilometer entlang der Wüstengrenze in den Tschad hinein. Danach ging es über 200 Kilometer weiter nach Süden und er blieb danach mindestens 10 Tage in einem gut 3 mal 3 Kilometer großen Gebiet nördlich des Lac Fitri. Das sind etwa 150 Kilometer weiter nördlich als sich bisher unsere Senderstörche aufhielten.

Das ist zunächst die Beschreibung der derzeit vom Sender heruntergeladenen Daten. Sobald die restlichen Ortungen vom Sender geliefert wurden, werde ich die Reise von Joe weiter beschreiben.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

5 Kommentare

Marianne Manzke

06.10.2021, 19:45

Lieber Herr Thomsen, Ihre ausführlichen Mitteilungen über die uns nun schon so vertrauten Störche fesseln mich jedes Mal außerordentlich. Von wievielten fantastischen Orten hört man dabei. Ich beneide richtig unsere Störche, dass sie dort überall hinkommen, was mir leider nicht geschenkt wurde. Wie geht es Ihnen dabei, kennen Sie einige dieser Perlen an den Zugrouten unserer Störche ? Bitte lassen Sie uns weiterhin an den wunderbaren Flügen unsere Störche teilhaben. Danke! Marianne Manzke

Antworten

Susann

06.10.2021, 16:05

Vielen lieben Dank und Respekt für Ihre gewissenhafte Arbeit im Namen der Störche.

Antworten

Gudrun Lorenz

06.10.2021, 15:13

Wie toll, daß es wieder Nachrichten von Joe gibt - vielen Dank für die Info. Freue mich auf weitere Berichte. Liebe Grüße Gudrun L

Antworten

jens v. bruun

06.10.2021, 14:52

danke schön

Antworten

Veronique

06.10.2021, 14:35

Oh es ist immer wieder schön zu hören, dass die Störche so eine lange Flugreise schaffen danke für die interessanten Infos

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.