Im Osten des Sudan

Von Zeit zu Zeit liefert uns Ole Einar neue Ortungen. Im Laufe der Zeit ist er im östlichen Sudan Stück für Stück nach Süden gewandert. Seit einigen Wochen hält er sich östlich der Stadt al Quardarif auf. Die Gegend ist geprägt vom regelmäßigen Muster der landwirtschaftlich genutzten Felder. Zur äthiopischen Grenze sind es nur noch etwa 60 Kilometer.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

2 Kommentare

Waltraud Lehmann's

28.11.2022, 16:51

Immer sehr interessant

Antworten

Jens V. Bruun

28.11.2022, 16:29

danke schön für unter reichtung

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.