Hans Albert – Nachtrag

Für Hans Albert ist noch von seinem letzten Reisetag zu berichten. Die Nacht von Dienstag (16. Feb.) auf Mittwoch verbrachte er auf einer Laterne am Tennisplatz des niederländischen Städtchens Molenhoek. Um 9:30 Uhr startete er zu seiner letzten Reiseetappe, ohne dass er zuvor auf einer Wiese nach Futter gesucht hatte. Es ging ohne eine Flugpause Richtung Nordosten und er erreichte Vaale gegen 16:30 Uhr. Da hatte er dann an diesem Tag 370 Kilometer zurückgelegt.

Ähnlich wie Hans Albert müssen viele Störche im Südwesten Frankreichs gewartet haben, dass sich Schnee und Kälte im Norden verziehen. Am Mittwoch und Donnerstag wurde an vielen Nestern in Schleswig-Holstein die Rückkehr der Brutstörche gemeldet. Hans Albert hatte also viele Artgenossen im „Schlepptau“.

 

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

7 Kommentare

Vilma Link-Kämpf

24.02.2021, 18:52

Unser Licher (Oberhessen) Storchenpaar ist auch vor ein paar Tagen eingetroffen und hat sein altes Nest an einem sehr nahrungsreichen Feuchtgebiet bezogen. Wir hoffen, dass sie eine gute erfolgreiche Brutzeit haben und freuen uns schon darauf, wenn die Jungen da sind. Danke für die laufenden interessanten Berichte und schöne Grüße. Vilma Link-Kämpf, Lich

Antworten

A. Neumann

24.02.2021, 17:37

Hallo Herr Thomsen, die ersten beiden Störche von Kremmen haben ihren Horst am 20. und 21. erreicht. Wahrscheinlich sind sie auch mit Hans Albert oder in seinem Schlepptau unterwegs. Ich konnte das in den letzten Jahren beobachten, dass die beiden immer kurz nach HA eintrafen. Vielen Dank für die vielen Infos. A. Neumann

Antworten

Margit-Gabriele BERGER

23.02.2021, 16:51

Danke, die Störche sind doch sehr klug, was mich immer mehr fasziniert. Alles Gute, lieber Herr Thomsen, für heute noch einen angenehmen Abend bis es bald wieder Neues und Positives zu berichten gibt. Bleiben auch Sie gesund! Herzlichst verbunden MGB.

Antworten

Heinz Groschwitz

23.02.2021, 16:49

Die Berichte machen immer wieder große Freude. Man meint, direkt dabei zu sein. Eine Frage hätte ich noch: Ist eigentlich bekannt wie die Störche den richtigen Zeitpunkt für die Heimreise finden??

Antworten

Zuzana Kante

23.02.2021, 14:49

Ein grosses Dankeschön für die Berichte!

Antworten

jens v. bruun

23.02.2021, 14:48

danke schön

Antworten

Birgit

23.02.2021, 14:45

Hr. Thomsen ,vielen Dank für ihre treuen Berichte!!! Im Herzen sind wir tief verbunden mit unseren Freunden und Ihnen. Wir freuen und zittern mit, wir sind am Boden zerstört beim Ableben unserer Freunde. Danke ihnen !!!!

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.