Gustav jetzt auf dem Heimweg

Nachdem Gustav zunächst immer wieder längere Pausen auf den bewässerten Feldern rund um Wad Medani gemacht hatte, ist er gestern (26. Feb.) nun endgültig zur Heimreise gestartet und nahm den direkten Weg nach Norden. Er fliegt parallel zum Nil und hatte gestern Karthum passiert.

Kai-Michael Thomsen

Kai-Michael Thomsen

NABU-Storchenexperte

1 Kommentar

Helmut P.

27.02.2020, 20:13

Da mein Enkel auch Gustav heißt, steht sein Namensvetter natürlich unter verschärfter Beobachtung. Vielen Dank für die Nachrichten.

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte bleibe höflich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und Pflichtfelder sind markiert.